Natur im Osterzgebirge

Wetter und Klima

Wieder ein Baum-Naturdenkmal weniger: Blut-Buche in Freiberg
Wieder ein Baum-Naturdenkmal weniger: Blut-Buche in Freiberg

Wieder ein Baum-Naturdenkmal weniger: Blut-Buche in Freiberg

Wie der Naturschutzbund Freiberg mitteilt, musste die ca. 165 Jahre alte Blutbuche in der Freiberger Witzlebenstraße gefällt werden. In einem Aushang des NABU heißt es dazu: Liebe interessierte Mitbürger, natürlich sind auch wir stark betroffen und traurig, dass diese große…

2020: Waldschäden Erzgebirge 2.0
2020: Waldschäden Erzgebirge 2.0

2020: Waldschäden Erzgebirge 2.0

Es scheint wie ein böses Förster-Déjà-vu, was gegenwärtig in unseren Wäldern passiert. 50.000 Hektar Forsten waren bis Ende der 1990er Jahre dem “Waldsterben” im Erzgebirge zum Opfer gefallen. Damals lagen die Ursache-Wirkungs-Beziehungen für viele Zeitgenossen ziemlich offenbar auf der Hand…

Frühlingsdürre: April, April – jetzt stehen auch die Wolken still
Frühlingsdürre: April, April – jetzt stehen auch die Wolken still

Frühlingsdürre: April, April – jetzt stehen auch die Wolken still

Gespannt verfolgen wir seit Wochen diverse mathematische Größen: “Reproduktionszahl”, “Verdopplungszeit”, “Übertragungswahrscheinlichkeit” und andere Pandemie-Parameter. Vielleicht sollten uns aber mal wieder die “Wasserstandsmeldungen” interessieren. Gemeint sind nicht nur die Wasserstände der Oberflächengewässer. Derzeit liegt der Wert am Dresdner Elbpegel bei 80…

Global warming, Resümee der Witterung in Mitteldeutschland der beiden Jahre 2018 und 2019 von Dr. Volker Beer
Global warming, Resümee der Witterung in Mitteldeutschland der beiden Jahre 2018 und 2019 von Dr. Volker Beer

Global warming, Resümee der Witterung in Mitteldeutschland der beiden Jahre 2018 und 2019 von Dr. Volker Beer

Betrachtet man diese beiden Jahre zeigt sich, dass die Häufigkeit der für unsere Region typischen Westwetterlagen zurückgeht. Für unsere Breiten ist der ständige Wechsel des Wetters typisch. Hochdruckkeile und die Frontensysteme der atlantischen Tiefdruckgebiete überqueren üblicherweise in rascher Folge Europa…

Tier- und Pflanzenwelt nach einem halben Jahr Trockenzeit – Die Grüne Liga Osterzgebirge (hat) diskutiert

Sechs Monate Hochsommer mit Hitze, kaum Niederschlag und extremer Verdunstung – dieses zeigte überdeutlich die ökologischen Grenzen der Natur des Ost-Erzgebirges. Doch was genau ist zwischen April und Oktober 2018 tatsächlich passiert in der Pflanzen- und Tierwelt der Region, welche…

Diskussionsforum mit Fachleuten und Naturfreunden “Sechs Monate Dürresommer – wie reagiert die Natur des Ost-Erzgebirges?” am 25.10.

Was für ein Sommer, der da inzwischen schon in seinen siebten Monat gegangen ist! Blauer Himmel, Sonnenschein, Rekordtemperaturen – seit April nur durch ganz wenige Regentage getrübt. Doch inzwischen gibt das Bilderbuchwetter wohl nicht nur Landwirten und Brunnenbesitzern zu denken.…

Instagram