Natur im Osterzgebirge

Umweltbehörden

lokale/regionale Entscheidungsebene

Kommunen

zuständig u.a. für

– Bauleitplanung / Flächennutzungsplan, Landschaftsplanung

– Baugenehmigungen

– Baumschutzsatzungen (Geschützte Landschaftsbestandteile)

– kommunale Grünflächen

– Stadt-/Gemeindewald -> meist “Beförsterungsvertrag” mit Sachsenforst

– wilde Müllablagerungen

– Abwasser(zweckverband)

– Bauhof

 

– Ländliche Neuordnung (“Flurbereinigungsverfahren”)

Übersicht über Verfahren der Ländlichen Neuordnung im Landkreis Mittelsachsen: Referat Ländliche Entwicklung, Bodenordnung

Übersicht über Verfahren der Ländlichen Neuordnung im Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge: Amt für ländliche Entwicklung

 

Landratsämter

Seit der “Verwaltungs- und Funktionalreform” 2008 für den Vollzug der meisten Umweltvorschriften zuständig (obwohl dazu nicht immer personell ausreichend ausgestattet).

Untere Naturschutzbehörden (UNB)

Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge: Referat Naturschutz

Landkreis Mittelsachsen: Referat Naturschutz

Den UNB untersteht der Ehrenamtliche Naturschutzdienst

Landkreis Mittelsachsen

Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge

Dem Landrat zur Seite gestellt werden kann ein ehrenamtlicher Naturschutzbeirat.

Untere Forstbehörden

Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge, Referat Forst

Landkreis Mittelsachsen, Referat Forst, Jagd und Landwirtschaft

Untere Wasserbehörden

Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge, Referat Gewässerschutz

Landkreis Mittelsachsen, Referat Siedlungswasserwirtschaft; Referat Wasserbau, Gewässer- und Hochwasserschutz

Immissionsschutz (Luftschadstoffe, Lärm, Licht, Strahlung, …)

Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge, Referat Immissionsschutz

Landkreis Mittelsachsen: Referat Immissionsschutz

Abfall, Boden

Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge, Referat Abfall / Boden / Altlasten

Landkreis Mittelsachsen, Referat Recht, Abfall und Bodenschutz

Entwicklung ländlicher Raum

Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge, Stabsstelle Wirtschaftsförderung

Landkreis Mittelsachsen, Referat Förderung Ländliche Entwicklung

 

Regionale Planungsverbände

Für die Erarbeitung und Fortschrebung der Regionalpläne wurden jeweils mehrere Landkreise und kreisfreie Städte zu Planungsverbänden zusammengefasst.

Regionaler Planungsverband Oberes Elbtal / Osterzgebirge

Planungsverband Region Chemnitz

 

Der Landkreis Mittelsachsen ist außerdem Mitglied im Zweckverband Naturpark Erzgebirge/Vogtland

 

Förder- und Fachbildungszentren des LfULG (FBZ)

zuständig u.a. für Fördermittelbewilligungen (und -kontrollen) nach der Förderrichtlinie Natürliches Erbe

FBZ Kamenz (zuständig u.a. für Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge)

FBZ Zwickau (zuständig u.a. für Landkreis Mittelsachsen)

 

 

Entscheidungsebene Freistaat Sachsen

Sächsisches Staatsministerium für Energie, Klima, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL)

– politische Grundsatzentscheidungen (die meisten Umweltsektoren sind in Deutschland Ländersache)

– Umsetzung der Umweltgesetze in Form von Verordnungen, Erlassen, Förderrichtlinien etc.

– Dienstaufsicht über nachgeordnete Behörden und Staatsbetriebe

nachgeordnete Fachbehörde:

Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG)

nachgeordnete Staatsbetriebe:

Staatsbetrieb Sachsenforst

Landestalsperrenverwaltung (LTV)

Staatliche Betriebsgesellschaft für Umwelt und Landwirtschaft (BfUL)

 

Staatsministerium für Regionalentwicklung (SMR)

– Landesplanung (LEP)

– ländliche Entwicklung (LEADER und andere Förderprogramme)

 

Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB)

untersteht dem Sächs. Finanzministerium, zuständig für Gebäude und Grundstücke des Freistaats (außer z.B. den Flächen von Sachsenforst und LTV)

 

Landesdirektion Sachsen

nachgeordnete Verwaltungsbehörde des Freistaates Sachsen, untersteht der Aufsicht des Innenministeriums, Funktion als

Obere Naturschutzbehörde

Obere Wasserbehörde

Obere Abfall- und Bodenschutzbehörde

 

Instagram