Natur im Osterzgebirge

FND Teich Hirschbach

Unterschutzstellung: Beschluss des Rates des Kreises Dippoldiswalde vom 10.1.1990

Gemarkung: Hirschbach

Größe: ca. 0,4 ha

Lage: nordwestlicher Ortsrand

 

Kurzbeschreibung: Neben dem alten Forsthaus Hirschbach befindet sich ein kleiner Teich mit ausgeprägter Schwimmblattflur und mit einer von lückigem Röhricht bestimmten Verlandungszone. Ein Gehölzsaum aus teilweise standortfremden Arten wie Blaufichten und Ziersträuchern umgibt den Teich, dessen Wasser – offenbar infolge überhöhten Fischbesatzes und Stoffeintrags – getrübt ist.

Es sind dringend Maßnahmen erforderlich, um die Funktion des Kleingewässers sowie seiner teilweise mitgeschützten Umgebung als Laichhabitat mehrerer Amphibienarten zu sichern!

Pflege und Entwicklung: Laichgewässerpflege; Verringerung des Fischbesatzes; Schutz vor Nährstoffeintrag aus der Umgebung; Entwicklung ohne standortfremde Gehölze

 

Quelle: Staatliches Umweltfachamt Radebeul (1998): Flächenhafte Naturdenkmale im Weißeritzkreis; Broschüre

Instagram