Natur im Osterzgebirge

FND Zwei Hochreine am Streitberg (Quohrener Kipse)

Unterschutzstellung: Beschluss des Rates des Kreises Freital vom 12.5.1986

Gemarkung: Karsdorf

Größe: 0,9 ha

Lage: 0,7 km südöstlich Karsdorf

 

Kurzbeschreibung: Diese dichten, linearen Feldgehölze auf dem südwest-exponierten Hang der 452 m üNN hohen Erhebung der Quohrener Kipse sind ein Regionalbeispiel für wirkungsvolle und weithin sichtbare Strukturelemente der Landschaft. Die im Abstand von 100 m nahezu parallel verlaufenden Hochraine sind 1000 bzw. 350 m lang. Ihr gut ausgebildeter, mehrstufiger Aufbau wird wesentlich von Ahorn, Eiche, Schlehe und Weißdorn sowie einer artenreichen Krautschicht bestimmt. Südexponierte, trockene Grünlandbereiche am Rand des oberen Hochrains weisen mehrere, z.T. gefährdete Pflanzenarten trockenwarmer Standorte wie Skabiosen-Flockenblume und Zypressen-Wolfsmilch auf.

Zwischen beiden Hochrainen, unmittelbar an den oberen Gehölzstreifen angrenzend, schließt sich das FND Hutweide an der Quohrener Kipse an.

Pflege und Entwicklung: naturschutzgerechte Gehölzpflege

 

Quelle: Staatliches Umweltfachamt Radebeul (1998): Flächenhafte Naturdenkmale im Weißeritzkreis; Broschüre

 

https://www.osterzgebirge.org/gebiete/13_4.html

Instagram