Natur im Osterzgebirge

FND Rotbuchen-Altholz am Zweiweg bei Berggießhübel

Unterschutzstellung: Verordnung des Landratsamtes Sächsische Schweiz vom 05.01.1995

Gemarkung: Berggießhübel

Größe: 3,61 ha

Lage: 2,5 km östlich von Bad Gottleuba

 

Kurzbeschreibung: Südlich des 445 m üNN hohen Katzenkopfes steht ein bodensaurer Hainsimsen-Buchenwald unter Schutz, der im Norden und Nordwesten von einem kleinen Waldgraben begrenzt wird. Ähnlich wie das 3 km nordwestlich gelegene FND “Buchenberg westlich der Klarenswiese ” bildet die von jüngeren Forstflächen umgebene Altholzinsel einen der wenigen Lebensräume für Spechthöhlen nachnutzende Tierarten wie Hohltaube, Raufußkauz und Fledermäuse. Schwarzspechte bevorzugen zur anlage von Baumhöhlen über 120-jährige Rotbuchen mit astlosem Schaft, von denen es im geschützten Bestand am Zweiweg etwa 50 Exemplare gibt.

Pflege und Entwicklung: störungsarme Erhaltung; Naturverjüngung unter Belassen von Höhlen- und Horstbäumen.

 

Quelle: Staatliches Umweltfachamt Radebeul (1999): Flächenhafte Naturdenkmale im Landkreis Sächsische Schweiz; Broschüre

Instagram