Natur im Osterzgebirge

Die Welt zu Gast beim Schellerhauer Naturschutzpraktikum

Das Schellerhauer Naturschutzpraktikum (oder: Schellerhauer Nature Conservation Training) ist immer ein Höhepunkt unter den Aktivitäten der Grünen Liga Osterzgebirge – für die praktische Naturschutzarbeit, mehr noch aber zum Frischhalten der Gehirnzellen durch tiefgründige Diskussionen mit jungen Leuten von außerhalb. In beiderlei Hinsicht kann die 25. Ausgabe des Schellerhau-Praktikums, das vom 14. bis 21. August 2020 stattgefunden hat, als besonders fruchtbar gewertet werden. Trotz einiger Coronawirren kamen wieder 16 Studentinnen und Studenten ins Ost-Erzgebirge, von neun verschiedenen Universitäten, aus elf Ländern, von vier Kontinenten. So international war das Praktikum noch nie!

Einerseits legten die Jugendlichen einen außerordentlichen Elan bei den praktischen, durchaus auch körperlich anstrengenden Arbeiten an den Tag, im NSG Schellerhauer Weißeritzwiesen, auf dem FND Himmelsleiter, im Botanischen Garten sowie im Forstrevier Schellerhau. Andererseits prägten wirklich sehr fundierte Diskussionen über Natur- und Umweltthemen die harmonische Atmosphäre untereinander und mit den Organisatoren der Aktion. Es wäre zu wünschen und ist unbedingt zu empfehlen, dass künftig noch mehr hiesige Naturschützer diese Möglichkeit zur Horizonterweiterung nutzten!

Einen detaillierteren Rückblick auf das 25. Schellerhauer Naturschutzpraktikum gibt es hier.

Und einige Fotos finden sich am Ende der Seite osterzgebirge.org/de/natur-pflegen/naturschutzeinsaetze/gruene-liga-aktionen/schellerhauer-naturschutz-praktikum

Einige Reflexionen der Teilnehmer:

Ich bin so dankbar, dass ich in diesem Jahr am Schellerhau-Training teilnehmen konnte! Es ist eine großartige Gelegenheit, das, was wir an der Uni gelernt haben, in der Praxis anzuwenden. Die Kommunikation und Diskussion mit Studentinnen und Studenten verschiedener akademischer Hintergründe und Länder hat mein Denken im Naturschutz vertieft. Harte körperliche Arbeit erinnert mich daran, dass Naturschutz viel mehr ist als nur Reden oder Ideen. Wir sollten Fortschritte im Naturschutz nie als selbstverständlich ansehen. Ich schätze die Ausbildung sehr!

Nochmals vielen Dank! Und ich hoffe, Euch nächstes Jahr wiederzusehen!

Chongyi (Emma) / China

 

Das Schellerhauer Naturschutz-Praktikum war eine unschätzbare Erfahrung. Die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen aus den verschiedensten ökologischen Bereichen, sowohl aus dem In- als auch aus dem Ausland, was zu sehr anregenden Gesprächen über die Herausforderungen und Möglichkeiten der Naturschutzarbeit führte. Vom ersten Tag an fühlte ich mich von den anderen Teilnehmern inspiriert und ermutigt, diese Arbeit trotz der gewaltigen politischen und ökologischen Krisen, mit denen wir konfrontiert sind, fortzusetzen. Die Organisatoren sorgten für eine integrative Atmosphäre, indem sie uns durch die örtlichen Dörfer führten und alle Lebensmittel einkauften, die wir abwechselnd zur Zubereitung von Gruppenmahlzeiten verwendeten.

Wenn Ihr die Energie für Handarbeit in einer ländlichen Region habt, werdet Ihr mit Erfolgserlebnissen und neuen Freundschaften für die Zukunft belohnt!

Claudia / Kalifornien

 

Das Team der Grünen Liga unternimmt große Anstrengungen, um die Trainingswoche zu einer lehrreichen, unterhaltsamen und interessanten Erfahrung für uns alle zu machen. Sie versuchen auch, die Studentinnen und Studenten zu integrieren und Diskussionsrunden über Naturschutzfragen auf der ganzen Welt und deren Management zu fördern. Ich hatte eine wunderbare Zeit dort und habe viel über Naturschutz, Ökologie und die Ökosysteme des Erzgebirges gelernt. Außerdem habe ich viele nette Leute kennen gelernt und neue Freunde gewonnen. Ich hoffe, noch einmal nach Schellerhau zurückzukehren. Ich kann die Erfahrung nur weiterempfehlen!

Victor / Chile

 

Das Natursschutzpraktikum der Grünen Liga in Schellerhau hat mich total begeistert. Ich konnte viel Lernen und habe mir neue Fertigkeiten im Bereich des Naturschutzes und der Landschaftspflege aneignen können. Nie hätte ich gedacht, dass ich mal mit einer Sense oder einer Motorsense umgehen lerne. Auf unseren Exkursionen konnte ich viel über die hiesigen Naturräume und den Naturschutz lernen, was eine ideal Ergänzung für mein Studium darstellt. Außerdem war es eine wunderbare Erfahrung in Teamarbeit aktiv einen Beitrag zum Naturschutz leisten zu können. Unter Gleichgesinnten unterschiedlichster Herkunft eine Woche in Schellerhau zu verbringen, war eine großartige Erfahrung. Ich kann nur aller ermutigen daran teilzunehmen!

Kristin / Dresden