Natur im Osterzgebirge

Jugendgruppe pflegt “Wiese an der Bahnlinie” in Altenberg

Kürzlich bekam die “Wiese an der Bahnlinie” in Altenberg einen frischen, naturschutzgerechten Schnitt. Ein motiviertes Team von Kindern und Jugendlichen aus dem regionalen Umkreis griff nach Rechen, Gabeln und Planen, um die Fläche zu beräumen. Um Balkenmäher und Motorsense etwas Vorlauf zu lassen, begann ein Teil der Gruppe damit, die nähere Umgebung zu erkunden und Tierspuren in Wald und Feld zu entdecken.

Die anschließende Arbeit, begleitet von der allmählich wärmenden Morgensonne und der schlichten Freude am Schaffen, war durchgehend von guter Laune geprägt. Das vorläufige Endergebnis neben der gemähten Fläche bestand aus einem zünftigen Haufen Biomasse, den Mitarbeiter des Staatsbetriebs Sachsenforst in der darauffolgenden Woche zur Entsorgung abholten. Ein Teil von Gras und anderen Pflanzen wurde im Nordosten der Wiese stehengelassen, um dort Versteckmöglichkeiten für Insekten und andere Tiere zu erhalten.

 

Fast geschafft! Die Wiese ist gemäht und wird beräumt, die Bergwiesenpflanzen haben im Frühjahr Licht und Luft zum Wachsen. (Foto: F. Lochschmidt)

Zum Wiederaufladen der „Akkus“ nach getaner Arbeit war die Bergbaude Geisingberg ein wohltuendes Ziel für die Gruppe. Vielleicht erfüllt es die jungen Landschaftspfleger/innen mit einem gewissen Hauch von Zufriedenheit, bestimmt aber mit schönen Erinnerungen, wenn sie die Wiese im nächsten Jahr unter farbigen Blütentupfen sehen können.

Bitte folge und unterstütze uns:
Instagram