Natur im Osterzgebirge

Neues von der Altenberger Madagaskar-AG

Die letzte Naturschutzaktion der Altenberger Gymnasiasten fand im September statt (Feuerlilieneinsatz am Kahleberg). Die coronabedingten Schulschließungen und Verbote außerschulischer Veranstaltungen stellen auch Umwelt-Schülerinitiativen wie die Madagaskar-AG vor große Probleme.  Aber die jungen Leute waren nicht untätig und haben unter anderem begonnen, die jahrelang brachliegende Seite analasoa.org neu aufzubauen. Noch ist da vieles “Baustelle”, aber es gibt bereits eine wunderbare Präsentation über die Madagaskar-AG zu sehen – ganz selbständig, in Eigeninitiative von Schülern erstellt:

Nachdem nun die Schulschließungen wieder etwas gelockert werden, besteht auch wieder Hoffnung auf gemeinsame praktische Aktionen in der realen Welt – für die Erhaltung der Biologischen Vielfalt im madagassischen Regenwald wie auch im Ost-Erzgebirge. Beim Bäumchenpflanz-Wochenende der Grünen Liga Osterzgebirge (16.-18. April) soll der nächste  Schülerpflanzeinsatz am Kahleberg mit der Madagaskar-AG stattfinden. Und auch sonst steht für 2021 vieles auf dem Plan – bis hin zum Besuch junger Freunde aus dem ostmadagassischen Dorf Anjahambe, die sich dort für die Erhaltung ihres “Analasoa-Waldes” und andere Umweltprojekte ebenso engagiert einsetzen wie die Altenberger Madagaskar-AG für die hiesige Natur.

Die Sächsische Landesstiftung für Natur und Umwelt wird die Aktivitäten wieder im Rahmen einer Kooperation unterstützen. Im Zentrum soll dabei 2021 die Öffentlichkeitsarbeit stehen. Die Videopräsentation der Schüler, die auf youtube veröffentlicht ist, setzt schon mal beachtliche Maßstäbe.