Natur im Osterzgebirge

eku-Preise auch für Naturschutzstation Osterzgebirge und Grüne Liga Osterzgebirge

Neben der Madagaskar-AG des Altenberger Gymnasiums mit dem Raupennestwiesenprojekt räumen auch noch zwei weitere regionale Initiativen ab beim “Zukunftspreis für Energie, Klima, Umwelt in Sachsen” (eku):

  • Ebenfalls 5.000 Euro gehen an die Naturschutzstation Osterzgebirge, die mit den Schülern des Dippoldiswalder Gymnasiums eine artenarme Brachfläche im Heidepark am Rande von Dipps zu einem artenreichen Lebensraum – und Umweltbildungsort – aufwerten wollen. Im September gab es da bereits eine engagierte Aktion.
  • 2.000 Euro erhält die Grüne Liga Osterzgebirge für ihre Bewerbung mit dem Projekt “Botanisches Gärtchen an der Biotoppflegebasis”. Künftig sollen Heulagerer und andere Helfer des Umweltvereins im Bärensteiner Bielatal auf einer kleinen Fläche die wichtigsten und die gefährdeten Pflanzenarten verschiedener Biotoptypen vorgestellt bekommen.
Bitte folge und unterstütze uns:
Instagram