Natur im Osterzgebirge

Fachexkursion „Auf den Spuren des Osterzgebirgischen Grünlandes“

Grünland? Ja, kenne ich! Früher haben da Kühe draufgestanden und heute fährt der Traktor fünf Mal im Jahr drüber und mäht.


Und ist das immer so? Nein, zum Glück haben wir noch eine vielfältigere Nutzung und eine damit verbundene noch reichere Artausstattung unserer Wiesen und Weiden.
Die Exkursion des heutigen Tages dreht sich um die Pflanzen im Offenland und warum sie dort wachsen, wo sie wachsen oder eben nicht Die Teilnehmer sollen die Unterscheidung der Biotoptypen des Grünlands kennenlernen. Welche Arten sind typisch für Feuchtwiesen, welche Arten zeigen Bergwiesen oder Frischwiesen an, welche Arten sind im intensiv genutzten Grünland häufig? Wann ist eine Wiese als „besonders geschütztes Biotop“ einzustufen? Welche
Wiese ist ein „besonders geschützter Lebensraumtyp“? Anhand welcher Arten erkennt man Nutzung einer Grünlandfläche? Ein besonderes Augenmerk richten wir dabei auf unsere „Schätze des Naturschutzes“ im Osterzgebirge
Je nach Exkursionsziel und Witterung werden auch typische Tierarten der Wiesen (z B Vögel, Tagfalter) vorgestellt.
Nähere Informationen zum Exkursionsort und weitere organisatorische Hinweise folgen demnächst. Der Landschaftspflegeverband Sächsische Schweiz Osterzgebirge e V in Kooperation mit der Naturschutzstation Osterzgebirge e.V. sowie das Landratsamt Sächsische Schweiz Osterzgebirge, Referat Naturschutz, freuen sich auf dieses gemeinsam organisierte Seminar.

Datum: 13.06.2020
Dauer: 10:00 14:00 Uhr
Treffpunkt: Am Geisingberg (wo genau wird noch bekanntgegeben)
Referent: Herr Peter Ulrich Gläser
Preis: Da diese Veranstaltung gefördert wird, ist sie kostenfrei.
Anmeldung: Eine Anmeldung ist notwendig.
Bitte anmelden bei: Dr. Bernard Hachmöller,
Landratsamt Sächs. Schweiz Osterzgebirge, Referat Naturschutz
E-Mail: bernard.hachmoeller@landratsamt pirna.de
Weißeritzstr. 7, 01744 Dippoldiswalde
Tel. 03501 515-3430

 

 

Bitte folge und unterstütze uns:
Instagram