Natur im Osterzgebirge

Ist der Mai kühl und nass … füllt’s der Liga das Heulager – voll krass! HEULAGER 2019 vom 5. bis 21. Juli

Was nach dem letzten Extremtrockenjahr nicht unbedingt zu erwarten war: das Gras wächst wieder, wild und hoch und grün. Da kommt im Juli sicher einige Arbeit auf den Biotoppflegewiesen auf uns zu. Hoffentlich wieder mit vielen, vielen fleißigen Heulagerern!

Heulager bedeutet ja aber nicht nur harte SensenRechenGabel-Planenarbeit. Es lebt ebenso vom gemeinsamen Naturerleben und Naturkennenlernen, von Spiel und Spaß, und auch etwas Kultur kann nicht schaden. Was nur funktioniert, wenn sich genügend Naturfreunde in die Organisation mit einbringen.
Denn diese Heulager-Organisation erfolgt, ebenso wie die praktische Arbeit auf den Wiesen, komplett ehrenamtlich-freizeitmäßig. Damit auch das 24. Heulager wieder zu einem Höhepunkt der alljährlichen Bergwiesenfreuden für Alt und Jung wird, werden noch Leute mit Ideen gesucht – und vor allem den Kapazitäten, diese Ideen auch umzusetzen!
Möglichkeiten, um etwas beizusteuern:

  • ein abendlicher Vortrag zu einem naturkundlichen Thema oder eine kurzweilige Reiseerzählung;
  • eine kleine Exkursion rund ums Bärensteiner Bielatal mit Vermittlung botanischer oder zoologischer Kenntnisse;
  • ein Spiel-Sport-Spaß-Ereignis (“Heulager-Spartakiade”, “Schatzsuche”, “Wettsensen”, …);
  • oder gern mal was ganz Neues!

Richtig schön wäre auch mal wieder ein Heulager-Konzert. Dafür hatte die Grüne Liga in der Vergangenheit auch immer eine (allerdings eher bescheidene) Gage lockergemacht.
Wer sich also in irgendeiner Form bei der Organisation des Heulager-Begleitprogramms mit einbringen möchte, gebe bitte Bescheid.

Im Vordergrund wird natürlich trotzdem auch dieses Mal die praktische Wiesenarbeit stehen, das Heulager ist in erster Linie ein Naturschutzarbeitseinsatz. Und da gilt wie immer: wer kommen will, ist willkommen.
Es gibt weder Teilnahmegebühren noch Anmeldezwang. Spontanes Mitmachen immer möglich! Zur besseren Arbeits-, Begleitprogramm- und (vor allem) Küchenplanung sind wir trotzdem dankbar über eine Vorab-Info, wenn größere Freundesgruppen oder kinderreiche Familien mit heulagern wollen.

In der Hoffnung, im nächsten Grünen Blätt’l ein spannendes, abwechslungsreiches, heiteres Heulager-Programm ankündigen zu können,
Euer Jens Weber (jens@osterzgebirge.org, 035054-28649)