Natur im Osterzgebirge

Schülereinsatz in Zinnwald

Auch in diesem August bekam die Grüne Liga Osterzgebirge wieder tatkräftige Wiesenpflege-Unterstützung durch Schüler des Glückauf-Gymnasiums Altenberg. Seit einigen Jahren gehört es hier zum Programm der Zwölftklässler, zu Schuljahresbeginn einen Tag ganz praktisch etwas für die Erhaltung der Biologischen Vielfalt zu tun. Mit Harken, Forken und Plasteplanen beräumten ca. 35 junge Leute einen Borstgrasrasen, unmittelbar an der Grenze gelegen. Zwei Tage zuvor hatten Mitglieder der Grünen Liga die Fläche gemäht. Zumindest gelegentliche Mahd ist unabdingbar, um für gefährdete Arten – hier unter anderem das Wald-Läusekraut – genügend Licht und Platz zu sichern. Das landwirtschaftliche Interesse an mageren, kurzrasigen Borstgrasrasen ist heute leider minimal: zu gering der Futterwert, zu aufwendig die Mahd vor allem auf Feuchtbereichen. So landet auch diesmal der Aufwuchs im Kompostierwerk. Eine teure Lösung, die nur dank der finanziellen Förderung des Landratsamtes über das Programm FABio möglich ist. Und natürlich dank der tatkräftigen Unterstützung durch die Schülerinnen und Schüler des Glückauf-Gymnasiums. Danke!