Natur im Osterzgebirge

Schellerhauer Naturschutzpraktikum 2019: noch drei Plätze zu vergeben!

Ganz so interkontinental wie letztes Jahr wird das Schellerhauer Naturschutzpraktikum 2019 vermutlich nicht werden (damals mit Teilnehmern aus 7 Ländern von 5 Kontinenten!), aber es verspricht dennoch wieder reichlich Abwechslung für das Naturschützerdasein im Ost-Erzgebirge. Es gibt bisher 17 Anmeldungen von Studenten verschiedenster Universitäten und Fachrichtungen. Das heißt: es besteht noch die Möglichkeit, sich zu bewerben, bis das Limit von 20 Teilnehmern erreicht ist. Man muss dafür auch kein Student sein, Interessenten aus der Region Ost-Erzgebirge sind genauso willkommen wie Leute aus gänzlich anderen Erfahrungshorizonten. Man sollte allerdings etwas Englisch beherrschen, denn dies ist seit einigen Jahren, mit zunehmender Internationalität, die Arbeitssprache beim Schellerhau-Praktikum geworden.

Das diesjährige Schellerhauer Naturschutzpraktikum (Schellerhau Nature Conservation Training) findet vom 9. bis 16. August statt. Die Teilnahme, einschließlich Essen und Unterkunft, ist kostenlos (auch dank finanzieller Unterstützung durch das Landratsamt). Im Gegenzug erwartet die Teilnehmer allerdings auch einige körperlich anstrengende Arbeit bei der Nass- und Bergwiesenmahd, bei der Habitatgestaltung im Wald  und bei Pflegearbeiten im Botanischen Garten Schellerhau.

Damit das Praktikum für alle Beteiligte wirklich richtig interessant wird, sind auch regionale Naturschützer immer willkommen, bei den Arbeitstagen mitzuhelfen, auf den Exkursionen mitzuwandern oder abends mal über ihre Tätigkeit für die Natur des Ost-Erzgebirges zu diskutieren. Der Austausch mit kritischen jungen Menschen ist immer sehr bereichernd, auch und gerade für Naturschützer!

Alle weiteren Informationen zum Schellerhauer Naturschutzpraktikum finden sich hier.