Natur im Osterzgebirge

21.-23. Juni: Drei-Tage-Wanderung “Von Schlottwitz zum Strobnitz”

Den Naturraum Ost-Erzgebirge in seiner Gänze durchwandern – dazu lädt auch dieses Jahr die Grüne Liga Osterzgebirge wieder ein. Erst auf einer mehrtägigen Zu-Fuß-Überquerung des Gebirges erschließt sich der Abwechslungsreichtum dieser vielfältigen Landschaft.

Das erste “Drei-Tage-Tapsen” gab es 2009, es ging von Teplitz nach Tharandt. Damals und in den Nachfolgejahren erwartete die Mitwanderer eine sportliche Herausforderung von insgesamt 70 Kilometern und mit Campinggepäck auf dem Buckel.

Aber auch die Grünligisten werden älter und gebrechlicher. Nachdem sich die Vorbehalte gehäuft hatten (“zu weit”, “zu schwer”), geht es seit ein paar Jahren nun etwas gemütlicher zu. Die Distanz ist auf rund 50 Kilometer geschrumpft, und es gibt zum Übernachten auch Alternativen mit festem Dach anstatt Zelt. Statt Spaghetti vom Benzinkocher sind am Sonnabend und Sonntag jeweils eine Gaststätteneinkehr geplant.

Nach wie vor gilt indes: Naturerleben über drei Tage bringt ganz neue Einsichten zum Ost-Erzgebirge. Und die gemeinsame Zeit außerhalb des Alltagshamsterrades ermöglicht interessante Gespräche, nicht nur über die Natur des Ost-Erzgebirges.

Ablauf
  • Freitag, 21. Juni: Start 16.00 Uhr Bhf. Oberschlottwitz,
    12 km, Übernachtung Biotoppflegebasis Bielatal
  • Sonnabend, 22. Juni: Start gegen 8.00 Uhr Biotoppflegebasis Bielatal
    (Anreisemöglichkeit mit Bahn nach Bärenstein),
    20 km, Übernachtung in Nové Město/Neustadt in einer Gartendatsche
  • Sonntag, 23. Juni: von Nové Město zum Stropník/Strobnitz,
    hinunter ins Nordböhmische Becken,
    20 km, Rückfahrt per Bus ab Teplitz (18.45 in Altenberg, 19.15 Uhr in Dipps, 19.45 Uhr in DD)

Mitzubringen sind Schlafsack und etwas Unterwegsverpflegung (am Samstag liegt ein Lebensmittelladen am Weg), und natürlich ist immer auch mit Mistwetter auf dem Erzgebirgskamm zu rechnen.
Noch Fragen? Jens Weber, jens@osterzgebirge.org, 035054-28649