Natur im Osterzgebirge

Gülleverschmutzung stoppen!

Unter dem Motto „Stoppt die Gülleverschmutzung – Schützt unser Wasser!“ informiert die Onlineplattform www.guelleverschmutzung-stoppen.de über die Folgen zu hoher Gülleausbringung für die Trinkwasserversorgung.
Initiatiator der Plattform ist der Bundesverband der Energie– und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW). Das mag zunächst wundern. Doch spätestens seit Januar 2018 ist klar, dass die Initiativen für eine bessere Landwirtschaft, die sich unter dem Dach von wir-haben-es-satt.de zusammengefunden haben, in den Wasserwerken neue Verbündete haben. In vielen Regionen fällt es den Wasserwerken zunehmend schwer, Trinkwasser bereit zu stellen, das die geforderten Nitratgrenzwerte einhält.
Als Hauptursache für den Nitrateintrag im Trinkwasser wird die Gülleausbringung ausgemacht. Insbesondere in Gegenden mit vielen Stallanlagen ist der flächenbezogene Viehbesatz zu hoch. Dann wird unter Umständen mehr Gülle ausgebracht als der Boden und die Pflanzen aufnehmen können.
Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel, das es zu schützen gilt. Die Grüne Liga e.V. hat sich der Plattform angeschlossen.