Natur im Osterzgebirge

Blühendes Freital pflanzen – bewahren – genießen für Mensch, Hund und Schmetterling

Liebe engagierte Freitaler*innen,
passend zur kommenden Jahreszeit widmen wir uns zu unserem 3. Impulscafé den grünenden und blühenden Oasen unserer Stadt. Grünflächen wurden oft benannt in unserem Ideenwettbewerb für ein enkeltaugliches Freital 2017. Mit ihrer stillen Schönheit dienen sie der Lebensqualität Freitals, nicht nur für die Einwohner*innen. Stadtgrün, naturnah bewirtschaftet, trägt zum Erhalt von Artenvielfalt bei. Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten brauchen beispielsweise vielfältig blühende Wildblumen-Wiesen als Lebensraum. Hunde genießen Auslauf auf Rasenflächen und Herrchen*Frauchen brauchen benachbarte Hundetoiletten.
Da all diese Grünflächen lebendig sind, wollen sie geachtet und gepflegt sein. Ist das allen
ausreichend bewusst?
Wenn sich in Gebüschen die Hundek… häuft, dann findet sich irgendwann keine Firma mehr, die die Rabatten pflegt. Wenn die Menschen „ordentlichen“ grünen Rasen vorm Haus haben wollen, finden sich keine Bienen und Schmetterlinge mehr ein. Und wenn die Enkel*innen groß sind, zwitschert morgens kein Vogel mehr vorm Fenster, weil er keine Nahrung im Garten findet.
Freital möchte eine Stadt mit naturnahen, artenreichen und vielfältigen Grünflächen im öffentlichen Raum sein. Was braucht es dafür von den verschiedenen Akteur*innen und den
Einwohner*innen der Stadt? Wir laden Sie ein zu einem Austausch auf Augenhöhe
am Dienstag, dem 26.03.2019, von 17-20 Uhr
im Veranstaltungsraum des Umweltzentrums Freital.
Teilen Sie Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen.
Hören Sie Anregungen aus anderen Wirkungsfeldern der Stadtgesellschaft.
Bringen Sie Offenheit mit für Impulse, die aus der Begegnung erwachsen.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Anmeldung bis zum 18.03.2019, per Telefon
oder E.Mail.
Mit Frühlingsgrüßen aus dem Umweltzentrum
Diana Dittberner, Saskia Zeising, Zarina Zimmermann