Exkursion Alte Obstbäume – Lebensraum vieler Insekten

“Der alte Baum muss weg!” – haben Sie auch einen von diesen Exemplaren auf Ihrem Grundstück? Morsch, von Pilzen zersetzt. Knorrig und mit Höhle, aus der selbst der Specht schon ausgezogen ist? Meise und Star bewohnten ihn ebenfalls und haben viele Jahre ihre Jungen dort aufgezogen. Doch nun muss er weg!?

Auch wenn man es kaum glauben mag, diese Bäume sind alles andere als tot und besonders in ihren Höhlen herrschen nach wie vor paradiesische Lebensbedingungen. Fledermäuse, Käuze, Siebenschläfer und Co. finden dort noch immer ein zu Hause! Etwa 600 Großpilze und bis zu 1350 Käferarten sind bei der Zersetzung eines Holzstammes beteiligt.

Eine von ihnen ist der Juchtenkäfer. Auch unter dem Namen ‘Eremit’ bekannt, gehört er zur Familie der Blatthornkäfer und ist damit ein entfernter Verwandter der bekannteren Rosen- und Mistkäfer. Im Gegensatz zu diesen, steht er allerdings auf der Roten Liste bedrohter Arten, da er es vorzieht ein sehr zurückgezogenes Leben in den mit Mulm gefüllten Höhlen alter Bäume zu verbringen.

Wir, der Landschaftspflegeverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e. V., versuchen trotzdem unser Glück und machen uns in Freital auf Spurensuche. Begleiten Sie uns zusammen mit Entomologe Dr. Jörg Lorenz und erfahren Sie Wissenswertes über das Leben in alten Höhlenbäumen, deren vielfältigen Bewohner sowie Pflege und Erhaltung.

Wann? – 15. Juli 2020 um 15 Uhr.

Die Exkursion ist kostenfrei, wir bitten auf Grund der begrenzten Teilnehmerzahl um eine Anmeldung per Telefon (03504 629661) oder E-Mail (mueller@lpv-osterzgebirge.de). Dann erhalten Sie auch den Treffpunkt für unsere Exkursion.

Sollte auf Grund der aktuellen Lage die Veranstaltung nicht stattfinden, versuchen wir diese zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Bitte informieren Sie sich auf unserer Homepage www.obst-wiesen-schaetze.de. Vielen Dank.

Bitte folge und unterstütze uns:

Related upcoming events

  • 27. May 2024 17:00 - 27. May 2024 19:00

    Auf zu einer Entdeckungsreise in die Welt der wilden Kräuter rund um den Lindenhof! Im Mittelpunkt stehen an diesem Tag vor allem die Brennnessel und die Kleine Braunelle. Sie erfahren, was diese Wildpflanzen so besonders macht und welche Bedeutung sie in unserer Kulturlandschaft haben.

    Geeignet für:alle Interessierte (Erwachsene & Familien)

    Referentin:Silke Hausdorf (Kräuterpädagogin)
    Preis: Da diese Veranstaltung gefördert wird, ist sie kostenfrei.

    Anmeldung und weitere Informationen finden Sie unter www.umwelt.lpv-osterzgebirge.de

    Kontakt Umweltbildungsbüro:

    Juliane Märtens & Katja Dollak

    Landschaftspflegeverband Sächsische Schweiz – Osterzgebirge e.V.
    Alte Straße 13, 01744 Dippoldiswalde, OT Ulberndorf
    Telefonnummer: 03504 – 629665
    E-Mail: bildung@lpv-osterzgebirge.de

  • 2. June 2024 All day
    No additional details for this event.
  • 9. June 2024 10:00 - 9. June 2024 17:00

    Auch in diesem Jahr veranstaltet der Landschaftspflegeverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e.V. seinen Tag des offenen Gartens. Besuchen Sie gerne unseren Bauern- & Kräutergarten, genießen Sie Kaffee und Kuchen von unserem Kuchenbasar und blättern Sie im Infomaterial der Stände vom LPV, DVL, Inuversumm oder vom Jagdverband Weißeritzkreis.

    Programm:

    • 10.30 Uhr
    • 11.30 Uhr
    • 13.00 Uhr Filmvorführung “Ein Himmel voller Bienen”
    • 15.00 Uhr Insekten & Co auf der Spur
    • 16.00 Uhr Insekten bestimmen per App

    Informationen finden Sie unter www.umwelt.lpv-osterzgebirge.de

  • 9. June 2024 13:00 - 9. June 2024 14:30

    Geeignet für: alle, die sich für Bienen, Insekten, Natur- und Artenschutz interessieren

    Am "Tag des offenen Gartens" am 09. Juni (10-17 Uhr) wird es eine Filmvorführung (13-14.30 Uhr) auf der Tenne geben:

    Der Dokumentarfilm „Ein Himmel voller Bienen“ handelt von Mut, Leidenschaft und Engagement von Menschen, die sich für die Bienen und unsere Artenvielfalt einsetzen. Unter ihnen außergewöhnliche Jugendliche wie der Skater Quentin Kupfer und der Schüler Adrian Ihlow, die neue und kreative Wege gehen, um den Insekten zu helfen. Ihre Liebe und ihr Engagement für die Bienen ist ansteckend und zeigt wie leicht es ist ihrem Beispiel zu folgen.

    80% unserer Lebensmittel hängen von der Bestäubung durch Insekten ab. Aber die Insekten verschwinden. Darum müssen wir jetzt handeln. Der Dokumentarfilm will sein Publikum sensibilisieren und dazu anregen, sich selbst für die Bienen und die Artenvielfalt zu engagieren. Wie der Film zeigt, braucht es dafür nicht viel.

  • 26. June 2024 10:00 - 30. June 2024 16:00

    Was aßen die Menschen früher? Welche Getreidearten gibt es und was kann man daraus herstellen? Wo kommen Gewürze und Schokolade her und wie sieht unsere heutige Ernährung aus? Diesen und vielen weiteren spannenden Fragen möchten wir mit euch auf den Grund gehen.  Dazu machen wir bei unserem diesjährigen Sommer-Camp mit euch eine kleine Zeitreise.

    Als Jäger und Sammler begeben wir uns auf Kräuter-, Beeren- und Tierspurensuche und kochen über dem Feuer. Bei einem Museumsbesuch lüften wir das Geheimnis der Lederherstellung und tauchen in das Leben und Arbeiten früherer Generationen ein. Neben weiteren Ausflügen kommt auch Freizeit und Spielspaß dabei nicht zu kurz. Dann könnt ihr in unseren mitgebrachten Büchern schmökern, Spiele oder Fußball spielen oder einfach auf der Wiese liegen. Abends übernachten alle in ihrem eigenen mitgebrachten Zelt bei uns auf der Wiese. Beim gemütlichen Lagerfeuer und selbstgemachten Essen genießen wir den Ausklang des Tages, lauschen den Grillen und schauen den Sternen beim Funkeln zu.

    • Geeignet für: alle Kinder und Jugendlichen 9-17 Jahre, die sich für das Thema interessieren
    • Dauer: 26.-30. Juni 2024 (Mittwoch 10 Uhr bis Sonntag 16 Uhr, 5 Tage)
    • Betreuer / Umweltbildner: Juliane Märtens & Katja Dollak, Knut König
    • Preis: Da diese Veranstaltung gefördert wird, sind die Programmpunkte und Betreuung kostenlos. Pro angemeldetem Kind fällt eine Unterkunfts- & Verpflegungspauschale von 95,00 € an.
    • Anmeldeschluss: 17.06.2024, Montag

     

  • 7. July 2024 10:00 - 7. July 2024 17:00

    Eröffnung: 10.00 Uhr

  • 22. September 2024 10:00 - 22. September 2024 17:00

    Der Landschaftspflegeverband Sächsische Schweiz–Osterzgebirge e.V. lädt wieder recht herzlich zum Besuch des traditionellen Streuobstwiesenfestes im Lindenhof, Alte Straße 13 in Dippoldiswalde OT Ulberndorf ein.

    Zur traditionellen Pilzausstellung der Pilzberater der Stadt Dippoldiswalde und Umgebung (in der Markthalle) können Sie Ihre selbst gesammelten Pilze mitbringen und von den Sachverständigen bestimmen lassen.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

    Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.lpv-osterzgebirge.de