Natur im Osterzgebirge

Kalender

Jahreskalender 2022 von der Grünen Liga Osterzgebirge mit Mitmach-Naturschutzaktionen des Jahres

 

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
September
September
September
September
1
  • Jugendnaturschutztage 2021 im Bielatal

    Jugendnaturschutztage 2021 im Bielatal

    16:00
    1. October 2021-3. October 2021

    Bielatalstraße 28, 01773 Altenberg, OT Bärenstein, Deutschland

    Bielatalstraße 28, 01773 Altenberg, OT Bärenstein, Deutschland

2
  • Naturmarkt Tharandter Wald

    Naturmarkt Tharandter Wald

    09:00 -13:00
    2. October 2021

    Parkplatz Pienner Straße 1, 01737 Tharandt

    Parkplatz Pienner Straße 1, 01737 Tharandt

    Der Naturmarkt Tharandter Wald findet an jedem ersten und dritten Sonnabend im Monat von 9 bis 13 Uhr auf dem Parkplatz Pienner Straße 1 statt. Wir von der Johannishöhe organisieren den Markt. Bei Interesse an einer Teilnahme wenden Sie sich bitte an uns. Die Kontaktdaten finden Sie im Impressum.

    Fast bei jedem Naturmarkt sind vertreten:

    Am 1. Samstag im Monat sind vertreten:

    • Biofleisch und -wurst vom Rind, Schwein und Lamm – Fleischerei Fleischer, Röthenbach
    • Kräuter- und Naturfloristik – Chris Gühne, Großweitzschen OT Mockritz (Mai bis September)

    Unregelmäßig kommen:

  • Jugendnaturschutztage 2021 im Bielatal

    Jugendnaturschutztage 2021 im Bielatal

    16:00
    2. October 2021-3. October 2021

    Bielatalstraße 28, 01773 Altenberg, OT Bärenstein, Deutschland

    Bielatalstraße 28, 01773 Altenberg, OT Bärenstein, Deutschland

3
  • Jugendnaturschutztage 2021 im Bielatal

    Jugendnaturschutztage 2021 im Bielatal

    16:00
    3. October 2021-3. October 2021

    Bielatalstraße 28, 01773 Altenberg, OT Bärenstein, Deutschland

    Bielatalstraße 28, 01773 Altenberg, OT Bärenstein, Deutschland

4
5
6
7
8
9
  • Mähwochenende Oelsen

    Mähwochenende Oelsen

    10:00 -16:00
    9. October 2021-10. October 2021

    Wann werde ich gebraucht?

    9. und 10. Oktober 2021; 10 Uhr bis ca. 16 Uhr; (einfache Übernachtungsmöglichkeit in
    begrenztem Umfang am Bienhof bei Familie Dulas vorhanden, wer möchte, auch mit Zelt)

    Wo werde ich gebraucht?

    Treff am Bienhof (Parkplatz) um 10 Uhr

    Was brauche ich selber?

    Keine Vorkenntnisse und Fähigkeiten, angemessene Bekleidung (feste Schuhe, lange Hosen) und wenn vorhanden, Arbeitshandschuhe.

    Wir sorgen für Verpflegung, erstatten die Fahrtkosten, garantieren für frische Luft, Bewegung und gute Gesellschaft.

    Wie kann ich meine Teilnahme anbieten?

    Damit wir wissen, wieviele Helfer wann zu erwarten sind, meldet Euch bitte per E-Mail bei
    Astrid Sturm: Astrid.Sturm@saechsischer-heimatschutz.de bis zum 06.10.2021 an und sagt uns, an welchen Tagen Ihr dabei sein könnt und ob Ihr eventuell am Bienhof übernachten wollt. Teilt uns bitte auch mit, wenn Ihr nur spontan vorhabt, zu kommen.

    Warum brauchen wir Euch?

    Eine längere und wärmere Vegetationsperiode, gepaart mit Nährstoffeinträgen, verursacht in den letzten Jahren einen stärkeren und bis weit in den Herbst weiterwachsenden zweiten Aufwuchs der Bergwiesen. Die Bergwiesenflächen des Oelsener Gebietes werden aber derzeit förderungsbedingt überwiegend nur einmal im Sommer gemäht. Im Herbst bildet sich deshalb auf vielen Flächen durch den zweiten Aufwuchs ein Filzteppich, welcher viele wertvolle Wiesenarten verdrängt. Deshalb versuchen wir seit einigen Jahren, ehrenamtlich die wertvollsten Flächen in Oelsen im Herbst ein zweites Mal zu pflegen. Diese Pflege hat sich als sehr positiv für zahlreiche gefährdete Arten erwiesen.

    Dagegen kann die Vielblättrige-Lupine, ein durch den Menschen eingebrachter Neophyt aus Amerika, durch ihre Fähigkeit Luftstickstoff zu binden und im Boden pflanzenverfügbar zu machen, gerade die Borstgrasrasen und Bergwiesen magerer Standorte negativ beeinflussen. Als eine effektive Bekämpfungsmaßnahme der Pflanzenart hat sich das Ausstechen der Pfahlwurzeln herausgestellt. Deshalb führen wir seit einem Jahr immer wieder Bekämpfungsaktionen in Oelsen durch, um so langsam die am stärksten von der Lupine betroffenen Flächen von der Art zu befreien. Da es mittlerweile sehr viele wertvolle Flächen in Oelsen mit Pflegebedarf gibt, brauchen wir auch in diesem Jahr Eure Hilfe!

  • Ver-Wurzelt – Knollen und Wurzeln für Herbst- und Winterzeit

    Ver-Wurzelt – Knollen und Wurzeln für Herbst- und Winterzeit

    10:00 -16:00
    9. October 2021

    Dresdner Straße 13a 01737 Tharandt

    Dresdner Straße 13a 01737 Tharandt

    Möhren, Rote Bete, Sellerie – das sind die bekannten essbaren Wurzeln in Mitteleuropa. Topinambur, Haferwurzel und Steckrübe sind die weniger Namhaften. Die unterschätzten Wurzelgemüsearten stärken in Herbst und Winter unsere inneren Kräfte.

    Botanisch gesehen stellen die Knollen und Wurzeln die Speicherorgane der Pflanze dar. Dort sammelt die Pflanze alles, was sie braucht: Vitamine, Stärke, Glukose und besonders viele Mineralstoffe.

    Wurzelgemüse sind das ganze Jahr hindurch in unseren Breiten verfügbar (regional, saisonal). Sie sind regional erzeugbar und noch dazu wochen- und monatelang lagerfähig.

    Vielen nur als Suppengemüse bekannt, kann man daraus aber auch gut Eintöpfe zaubern, Saucen verfeinern, Rohkostsalate zubereiten oder als Backgemüse im Ofen zubereiten.

    Leitung: Urte Grauwinkel, Milana Müller

10
  • Mähwochenende Oelsen

    Mähwochenende Oelsen

    10:00 -16:00
    10. October 2021-10. October 2021

    Wann werde ich gebraucht?

    9. und 10. Oktober 2021; 10 Uhr bis ca. 16 Uhr; (einfache Übernachtungsmöglichkeit in
    begrenztem Umfang am Bienhof bei Familie Dulas vorhanden, wer möchte, auch mit Zelt)

    Wo werde ich gebraucht?

    Treff am Bienhof (Parkplatz) um 10 Uhr

    Was brauche ich selber?

    Keine Vorkenntnisse und Fähigkeiten, angemessene Bekleidung (feste Schuhe, lange Hosen) und wenn vorhanden, Arbeitshandschuhe.

    Wir sorgen für Verpflegung, erstatten die Fahrtkosten, garantieren für frische Luft, Bewegung und gute Gesellschaft.

    Wie kann ich meine Teilnahme anbieten?

    Damit wir wissen, wieviele Helfer wann zu erwarten sind, meldet Euch bitte per E-Mail bei
    Astrid Sturm: Astrid.Sturm@saechsischer-heimatschutz.de bis zum 06.10.2021 an und sagt uns, an welchen Tagen Ihr dabei sein könnt und ob Ihr eventuell am Bienhof übernachten wollt. Teilt uns bitte auch mit, wenn Ihr nur spontan vorhabt, zu kommen.

    Warum brauchen wir Euch?

    Eine längere und wärmere Vegetationsperiode, gepaart mit Nährstoffeinträgen, verursacht in den letzten Jahren einen stärkeren und bis weit in den Herbst weiterwachsenden zweiten Aufwuchs der Bergwiesen. Die Bergwiesenflächen des Oelsener Gebietes werden aber derzeit förderungsbedingt überwiegend nur einmal im Sommer gemäht. Im Herbst bildet sich deshalb auf vielen Flächen durch den zweiten Aufwuchs ein Filzteppich, welcher viele wertvolle Wiesenarten verdrängt. Deshalb versuchen wir seit einigen Jahren, ehrenamtlich die wertvollsten Flächen in Oelsen im Herbst ein zweites Mal zu pflegen. Diese Pflege hat sich als sehr positiv für zahlreiche gefährdete Arten erwiesen.

    Dagegen kann die Vielblättrige-Lupine, ein durch den Menschen eingebrachter Neophyt aus Amerika, durch ihre Fähigkeit Luftstickstoff zu binden und im Boden pflanzenverfügbar zu machen, gerade die Borstgrasrasen und Bergwiesen magerer Standorte negativ beeinflussen. Als eine effektive Bekämpfungsmaßnahme der Pflanzenart hat sich das Ausstechen der Pfahlwurzeln herausgestellt. Deshalb führen wir seit einem Jahr immer wieder Bekämpfungsaktionen in Oelsen durch, um so langsam die am stärksten von der Lupine betroffenen Flächen von der Art zu befreien. Da es mittlerweile sehr viele wertvolle Flächen in Oelsen mit Pflegebedarf gibt, brauchen wir auch in diesem Jahr Eure Hilfe!

11
12
13
  • Die Zukunft unseres Essens – Expertengespräch und Diskussion am 13. 10. im Geißlerhaus Bärenstein

    Die Zukunft unseres Essens – Expertengespräch und Diskussion am 13. 10. im Geißlerhaus Bärenstein

    19:00 -21:15
    13. October 2021

    Es geht um die Wurst. Es geht darum, wie unser Essen umweltverträglich produziert werden kann. Der Status quo ist heute weniger nachhaltig als je zuvor. Die Art, wie wir unsere
    Nahrungsmittel erzeugen, macht Umwelt, Klima, Tiere, bäuerliche Familienbetriebe und das Lebensmittel-Handwerk kaputt. Seit Jahren ringen Wissenschaftler und Experten, Umweltverbände und Rechnungshöfe darum, die Landwirtschaft zukunftsfähig und enkeltauglich zu machen. Ihnen geht es um eine verantwortliche Politik für die Landwirtschaft und den ländlichen Raum. Sie suchen nach Lösungen, die intakte Dörfer, gesunde Tiere, artenreiche
    Felder und faire Erzeugerpreise miteinander überein bringen.

    Unsere Referentin Ingrid Apel, gelernte Landwirtin und Agrarökonomin befasst sich seit Jahren mit den Themenschwerpunkten Ernährung und Landwirtschaft, unter anderem als Sachverständige beim Umweltbundesamt. Sie berät die Humboldt-Universität Berlin beim EU-Forschungsvorhaben “Essbare Stadt”. Ihr Rezept: Ein klares Agrar- und Ernährungskonzept auf ökologischer Basis, eine regionale und saisonale Nahrungsmittelkette aufbauen sowie
    Regierungshandeln, nötige Reformen und Verhaltensänderungen einleiten.

    Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der gemeinsam von der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung und dem Volkshochschulverband Sachsen initiierten Reihe “Kontrovers vor
    Ort”.
    Mittwoch, 13.10.2021, 19:00–21:15 Uhr
    Geißlerhaus in Bärenstein
    kostenlos | Anmeldung: info@vhs-ssoe.de
    (Betrieben werden die Galerie- und Veranstaltungsräume vom Freundeskreis Geißlerhaus / Gymnasium Altenberg e.V.)

14
  • RepairCafé (Dresden und) Freital – online

    RepairCafé (Dresden und) Freital – online

    17:00 -20:00
    14. October 2021

    August-Bebel-Straße 3 01705 Freital

    August-Bebel-Straße 3 01705 Freital

    An jedem Donnerstag 17:00 – 20:00 Uhr heißt es „reparieren statt wegschmeißen“, jetzt als Online-Videokonferenz.

    Falls ihr daran teilnehmen wollt, dann ladet euch bitte die App “Jitsi Meet” auf euer Smartphone und besucht unser Online-RepairCafé unter der URL: https://meet.it-kollektiv.com/rc-dresden-freital . (TIPP: Akku vorher voll aufladen.)
    Zur Not geht es auch in einem Chrome-basierenden Webbrowser (Google Chrome, Chromium, Opera, Brave) auf dem PC. Bitte KEINESFALLS den Firefox-Browser (Ver. >70) nutzen, der funktioniert nicht richtig und stört die Konferenz!

15
  • Die Baumfeldwirtschaft – Rationelle Gestaltung komplexer Agroforstsysteme

    Die Baumfeldwirtschaft – Rationelle Gestaltung komplexer Agroforstsysteme

    18:00 -14:00
    15. October 2021-17. October 2021

    Dresdner Straße 13a 01737 Tharandt

    Dresdner Straße 13a 01737 Tharandt

    Wie bringen wir Wasserrückhalt, Humusaufbau und hohe Erträge auf unsere Flächen?

    In diesem Kurs möchte ich zeigen, dass jede Landnutzung vom Großbetrieb bis zum Hausgarten zum hocheffizienten Versorgungssystem mit positiver Bilanz in Sachen Klimaschutz, Biodiversität und Produktivität umgebaut werden kann.

    Der Schlüssel dazu ist der Boden, der Wasser und Nährstoffe im richtigen
    Maß bereitstellen muss. Dies gelingt am besten mit einer guten Kombination von Gehölzkulturen, Tieren, Nährstoffrückführungssystemen und sinnvollen Bearbeitungsmustern. Es werden die Grundlagen der Schlüssellinienkultur (Keyline Design), die Arten- und Sortenwahl nach dem Konzept der Ökosystem-Mimikry und verschiedene andere Techniken, die es braucht, um die eigene Landnutzung auf eine regenerative Basis zu stellen, behandelt. Wie strukturieren wir Gehölzssteme, um sie effizient zu bearbeiten und gleichzeitig Wasser dort zu halten, wo es gebraucht wird?

    Können wir hölzerne Grundnahrungsmittel wie z.B. Esskastanien, Pecannüsse oder Süßeichen bei uns anbauen? Wie lassen sich Ackerkulturen, Weidetiere und Gehölzfrüchte kombinieren? Wie sind die Praxiserfahrungen in Mitteleuropa, was funktioniert hier?

    Am Ende sollten die Teilnehmer die Grundlagen kennen, um ggf. unter Mithilfe von kompetenten Beratern ihr eigenes System (z.B. einen Waldgarten oder eine ertragreiche Baumfeldwirtschaft auf größerer Fläche) zu planen oder sich das nötige Wissen vertiefend anzueignen.

    Leitung: Dipl.-Forstwirt Philipp Gerhardt, www.baumfeldwirtschaft.de

16
  • Naturmarkt Tharandter Wald

    Naturmarkt Tharandter Wald

    09:00 -13:00
    16. October 2021

    Parkplatz Pienner Straße 1, 01737 Tharandt

    Parkplatz Pienner Straße 1, 01737 Tharandt

    Der Naturmarkt Tharandter Wald findet an jedem ersten und dritten Sonnabend im Monat von 9 bis 13 Uhr auf dem Parkplatz Pienner Straße 1 statt. Wir von der Johannishöhe organisieren den Markt. Bei Interesse an einer Teilnahme wenden Sie sich bitte an uns. Die Kontaktdaten finden Sie im Impressum.

    Fast bei jedem Naturmarkt sind vertreten:

    Am 1. Samstag im Monat sind vertreten:

    • Biofleisch und -wurst vom Rind, Schwein und Lamm – Fleischerei Fleischer, Röthenbach
    • Kräuter- und Naturfloristik – Chris Gühne, Großweitzschen OT Mockritz (Mai bis September)

    Unregelmäßig kommen:

  • Tag der Stadtnatur – Natürlich Freital

    Tag der Stadtnatur – Natürlich Freital

    14:00 -18:00
    16. October 2021

    Hinter dem Neumarkt im Windbergpark, 01705 Freital
    Das Umweltzentrum Freital e.V. veranstaltet den ersten Tag der Stadtnatur in Freital. In Kooperation mit dem Regenbogen e. V. und dem Arbeitskreis für Naturbewahrung wird für eine herbstliche Kuchentafel, Bewegungsspiele, eine Apfelpresse und mehrere Streuobstwiesenwanderungen gesorgt.

  • Die Baumfeldwirtschaft – Rationelle Gestaltung komplexer Agroforstsysteme

    Die Baumfeldwirtschaft – Rationelle Gestaltung komplexer Agroforstsysteme

    18:00 -14:00
    16. October 2021-17. October 2021

    Dresdner Straße 13a 01737 Tharandt

    Dresdner Straße 13a 01737 Tharandt

    Wie bringen wir Wasserrückhalt, Humusaufbau und hohe Erträge auf unsere Flächen?

    In diesem Kurs möchte ich zeigen, dass jede Landnutzung vom Großbetrieb bis zum Hausgarten zum hocheffizienten Versorgungssystem mit positiver Bilanz in Sachen Klimaschutz, Biodiversität und Produktivität umgebaut werden kann.

    Der Schlüssel dazu ist der Boden, der Wasser und Nährstoffe im richtigen
    Maß bereitstellen muss. Dies gelingt am besten mit einer guten Kombination von Gehölzkulturen, Tieren, Nährstoffrückführungssystemen und sinnvollen Bearbeitungsmustern. Es werden die Grundlagen der Schlüssellinienkultur (Keyline Design), die Arten- und Sortenwahl nach dem Konzept der Ökosystem-Mimikry und verschiedene andere Techniken, die es braucht, um die eigene Landnutzung auf eine regenerative Basis zu stellen, behandelt. Wie strukturieren wir Gehölzssteme, um sie effizient zu bearbeiten und gleichzeitig Wasser dort zu halten, wo es gebraucht wird?

    Können wir hölzerne Grundnahrungsmittel wie z.B. Esskastanien, Pecannüsse oder Süßeichen bei uns anbauen? Wie lassen sich Ackerkulturen, Weidetiere und Gehölzfrüchte kombinieren? Wie sind die Praxiserfahrungen in Mitteleuropa, was funktioniert hier?

    Am Ende sollten die Teilnehmer die Grundlagen kennen, um ggf. unter Mithilfe von kompetenten Beratern ihr eigenes System (z.B. einen Waldgarten oder eine ertragreiche Baumfeldwirtschaft auf größerer Fläche) zu planen oder sich das nötige Wissen vertiefend anzueignen.

    Leitung: Dipl.-Forstwirt Philipp Gerhardt, www.baumfeldwirtschaft.de

17
  • Die Baumfeldwirtschaft – Rationelle Gestaltung komplexer Agroforstsysteme

    Die Baumfeldwirtschaft – Rationelle Gestaltung komplexer Agroforstsysteme

    18:00 -14:00
    17. October 2021-17. October 2021

    Dresdner Straße 13a 01737 Tharandt

    Dresdner Straße 13a 01737 Tharandt

    Wie bringen wir Wasserrückhalt, Humusaufbau und hohe Erträge auf unsere Flächen?

    In diesem Kurs möchte ich zeigen, dass jede Landnutzung vom Großbetrieb bis zum Hausgarten zum hocheffizienten Versorgungssystem mit positiver Bilanz in Sachen Klimaschutz, Biodiversität und Produktivität umgebaut werden kann.

    Der Schlüssel dazu ist der Boden, der Wasser und Nährstoffe im richtigen
    Maß bereitstellen muss. Dies gelingt am besten mit einer guten Kombination von Gehölzkulturen, Tieren, Nährstoffrückführungssystemen und sinnvollen Bearbeitungsmustern. Es werden die Grundlagen der Schlüssellinienkultur (Keyline Design), die Arten- und Sortenwahl nach dem Konzept der Ökosystem-Mimikry und verschiedene andere Techniken, die es braucht, um die eigene Landnutzung auf eine regenerative Basis zu stellen, behandelt. Wie strukturieren wir Gehölzssteme, um sie effizient zu bearbeiten und gleichzeitig Wasser dort zu halten, wo es gebraucht wird?

    Können wir hölzerne Grundnahrungsmittel wie z.B. Esskastanien, Pecannüsse oder Süßeichen bei uns anbauen? Wie lassen sich Ackerkulturen, Weidetiere und Gehölzfrüchte kombinieren? Wie sind die Praxiserfahrungen in Mitteleuropa, was funktioniert hier?

    Am Ende sollten die Teilnehmer die Grundlagen kennen, um ggf. unter Mithilfe von kompetenten Beratern ihr eigenes System (z.B. einen Waldgarten oder eine ertragreiche Baumfeldwirtschaft auf größerer Fläche) zu planen oder sich das nötige Wissen vertiefend anzueignen.

    Leitung: Dipl.-Forstwirt Philipp Gerhardt, www.baumfeldwirtschaft.de

18
  • Waldpädagogisch geführte Herbstferienwanderung

    Waldpädagogisch geführte Herbstferienwanderung

    10:00 -13:00
    18. October 2021

    August-Bebel-Straße 3 01705 Freital

    August-Bebel-Straße 3 01705 Freital

    Die Wanderung ist ein waldpädagogisch angeleiteter Abenteuerspaziergang. Im Wald (Windberg) werden an verschiedenen Anlaufpunkten spielerisch die Sinne mit Naturerfahrungen angesprochen.

    Anmeldung erforderlich: uwz-freital@web.de
    Teilnehmerzahl: mind. 10; max. 20
    Teilnehmergebühr: 1,50 € pro Erwachsener, 1 € pro Kind
    Bitte an eigene Verpflegung denken; Kleidung entsprechend der Wetterlage; Sitzunterlage

19
20
  • RepairCafé Tharandt

    RepairCafé Tharandt

    17:00 -19:00
    20. October 2021

    Pienner Str. 13, 01737 Tharandt, Deutschland

    Pienner Str. 13, 01737 Tharandt, Deutschland

    An jedem vierten Mittwoch im Monat heißt es  „reparieren statt wegschmeißen“.
    Gemeinsam wollen wir unter Anleitung kaputte Geräte und Gebrauchsgegenstände bei Kaffee und Kuchen reparieren.

    Ab 2021 hat das Repaircafé Tharandt veränderte Öffnungszeiten:
    Es bleibt beim 4. Mittwoch im Monat, aber ab sofort von 17 bis 19 Uhr in der Kuppelhalle.
    Damit wollen wir auch jenen, deren Arbeitszeit in den späten Nachmittag reicht, die Chance geben, am Repaircafé teilzunehmen.
    Wir bitten alle Interessierten, nicht erst kurz vor knapp zu kommen:
    Viele Reparaturen benötigen einige Zeit allein für die Fehleranalyse.

  • Carli Entdeckertag Thema “Wolf”

    Carli Entdeckertag Thema “Wolf”

    Den ganzen Tag
    20. October 2021-22. October 2021

    Die Stadtbibliothek Freital lädt in den Herbstferien in Kooperation mit dem Umweltzentrum Freital zu einen Entdeckertag mit dem Thema “Wolf” ein. Schüler*innen aus Freital sind eingeladen mit Fachleuten in das Thema einzutauchen, Neues zu erfahren, zu forschen, sich kreativ auszuprobieren und vieles mehr.
    Stadtbibliothek Freital, Bahnhofstraße 34, 01705 Freital
    Anmeldung: carli@freital.de

21
  • RepairCafé (Dresden und) Freital – online

    RepairCafé (Dresden und) Freital – online

    17:00 -20:00
    21. October 2021

    August-Bebel-Straße 3 01705 Freital

    August-Bebel-Straße 3 01705 Freital

    An jedem Donnerstag 17:00 – 20:00 Uhr heißt es „reparieren statt wegschmeißen“, jetzt als Online-Videokonferenz.

    Falls ihr daran teilnehmen wollt, dann ladet euch bitte die App “Jitsi Meet” auf euer Smartphone und besucht unser Online-RepairCafé unter der URL: https://meet.it-kollektiv.com/rc-dresden-freital . (TIPP: Akku vorher voll aufladen.)
    Zur Not geht es auch in einem Chrome-basierenden Webbrowser (Google Chrome, Chromium, Opera, Brave) auf dem PC. Bitte KEINESFALLS den Firefox-Browser (Ver. >70) nutzen, der funktioniert nicht richtig und stört die Konferenz!

  • Carli Entdeckertag Thema “Wolf”

    Carli Entdeckertag Thema “Wolf”

    Den ganzen Tag
    21. October 2021-22. October 2021

    Die Stadtbibliothek Freital lädt in den Herbstferien in Kooperation mit dem Umweltzentrum Freital zu einen Entdeckertag mit dem Thema “Wolf” ein. Schüler*innen aus Freital sind eingeladen mit Fachleuten in das Thema einzutauchen, Neues zu erfahren, zu forschen, sich kreativ auszuprobieren und vieles mehr.
    Stadtbibliothek Freital, Bahnhofstraße 34, 01705 Freital
    Anmeldung: carli@freital.de

22
  • Carli Entdeckertag Thema “Wolf”

    Carli Entdeckertag Thema “Wolf”

    Den ganzen Tag
    22. October 2021-22. October 2021

    Die Stadtbibliothek Freital lädt in den Herbstferien in Kooperation mit dem Umweltzentrum Freital zu einen Entdeckertag mit dem Thema “Wolf” ein. Schüler*innen aus Freital sind eingeladen mit Fachleuten in das Thema einzutauchen, Neues zu erfahren, zu forschen, sich kreativ auszuprobieren und vieles mehr.
    Stadtbibliothek Freital, Bahnhofstraße 34, 01705 Freital
    Anmeldung: carli@freital.de

23
  • Wandern im GEOPARK Sachsens Mitte! Geführte Wanderung im Oktober 2021

    Wandern im GEOPARK Sachsens Mitte! Geführte Wanderung im Oktober 2021

    09:30 -12:00
    23. October 2021

    Talstraße 7, 01738 Dorfhain

    Talstraße 7, 01738 Dorfhain

    Am Samstag, dem 23.10.2021, startet zu 09.30 Uhr eine geführte Wanderung auf dem “Forstkundlichen Lehrpfad in Grillenburg”.
    Dieser Lehrpfad wurde vor über 50 Jahren angelegt. Heute sind nur noch einzelne Elemente erhalten. Dafür gibt es viel Neues zu sehen.
    Die herbstliche Wanderung beginnt auf dem Parkplatz in Grillenburg, führt über ca. 5 km und ist als leicht einzustufen.
    Unkostenbeitrag: EW: 5,00 €, KI: frei.
    Anmeldung erwünscht: Tel.: 035203 2530 oder Email: moegel_bs@web.de.

    Herzlich willkommen!

    Rolf Mögel, Gästeführer ERZGEBBIRGE

24
25
26
27
28
29
30
31