Natur im Osterzgebirge

Internationale Exkursionen

Slowakisch-tschechisch-deutsche Naturschutzexkursionen 2022

Die European Cultural Foundation hatte im vergangenen Jahr über ihren “Culture of Solidarity Fund” Förderung für “interregionale Kooperationsprojekte zwischen europäischen Transformationsregionen” ausgeschrieben. Gemeinsam mit Projektpartnern in der Slowakei (Institut für Umweltökologie und Landschaftsmanagement der Comenius Universität Bratislava) und Tschechien (Umweltverband Arnika, Umweltzentrum SEVER Litoměřice) konnte sich die Grüne Liga Osterzgebirge erfolgreich dafür bewerben.

Das Ziel des Projekts besteht darin, sich über die jeweiligen Erfahrungen von Strategien  und Maßnahmen des Naturschutzes auszutauschen, voneinander zu lernen, bestehende Kontakte zu intensivieren und neue zu knüpfen, grenzüberschreitende Naturschutzprojekte gemeinsam zu entwickeln.

Dazu wurden zwei einwöchige Exkursionen zu ökologisch besonders bedeutsamen Zielen und Naturschutzprojekten in den drei beteiligten Ländern organisiert. Die erste Exkursion führte vom 21. bis 29. Mai 2022 unter anderem in die Weißen Karpaten/Biele Karpaty/Bílé Karpaty, das Biosphärenreservat Pol’ana und zum Naturschutzgebiet Poodří.

Einige Fotoeindrücke von der Frühlingsexkursion gibt es hier.

Die zweite Exkursion fand vom 10. bis 18. September im Ost-Erzgebirge/Východní Krušnohoří sowie im Böhmischen Mittelgebirge/ České Středohoří statt.

Den Fotorückblick zur Septemberexkursion im Ost-Erzgebirge und Böhmischen Mittelgebirge gibt es hier.

Das Projekt einschließlich der beiden Exkursionen wird über den Culture of Solidarity Fund mit zusammen maximal 60.000 € finanziert. Die Ausgaben waren bei Beantragung so kalkuliert, dass sie vollständig über die Förderung abgedeckt wären (außer An- und Abreise). Angesichts der seither eingetretenen allgemeinen Kostensteigerungen kann es erforderlich werden, dass ein Teil der zusätzlichen Ausgaben über freiwillige Spenden aufgebracht werden müssen.