Natur im Osterzgebirge

Kalender

Jahreskalender 2021 von der Grünen Liga Osterzgebirge mit Mitmach-Naturschutzaktionen des Jahres

Fr Mai 0 1

Exkursion „Erlebnis Frühlingserwachen der Oelsener Bergwiesen“

Der Landesverein Sächsischer Heimatschutz lädt in Kooperation mit der Naturschutzstation Osterzgebirge e.V. zur Exkursion  „Erlebnis Frühlingserwachen der Oelsener Bergwiesen“ ein.

Zeit: 10:00 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz am Bienhof, 01816 Bad Gottleuba-Berggießhübel; Anfahrt mit PKW

Referent: Herr Hölzel

Eine Anmeldung ist gewünscht.

Ansprechpartner: Naturschutzstation Osterzgebirge e.V., Am Bahnhof 1, 01773 Altenberg, Tel.: 035056/ 23271, E-Mail: naturschutzstation-osterzgebirge@outlook.com

Sa Mai 0 2

Artenvielfalt im Garten - Wie geht das?

So Mai 0 3

Naturkundliche Wanderung im Tal der Wilden Weißeritz - muss leider ausfallen

LANU + Grüne Liga – Gerold Pöhler, Jens Weber)

9.30 Uhr Bhf. Edle Krone, ca. 5 h, 13 km

Di Mai 0 5

Wanderung: Auf den Spuren der Wilsdruffer Kleinbahn Teil 3

Achtung: Unsicher, ob die Veranstaltung stattfinden darf.

Treff: DD, Unter den Brücken 8:11 Uhr Bus 333
Route: Hetzdorf, Niederschöna, Naundorf, Klingenberg-Colmnitz
Länge: 15 km
Wanderleiter: Bernd Michael Thiem

Internetseite Dresdner Wanderfreunde: https://steini-wanderplan.jimdofree.com/

Di Mai 0 5

Anlage und Etablierung von Streuobstbeständen als Natur-, Lern- und Erlebnisorte

(verschoben vom 13.5.)

Streuobstwiesen stehen vor weitreichenden Problemen: Überalterte Bestände und Sommertrockenheit bedingen schlechte Vitalität und aktuell teils massive Baumverluste. Fehlende oder mangelhaft gepflegte Neupflanzungen stellen den Biotoptyp Streuobstwiese mittelfristig vielerorts in Frage – und damit den ihm heute beigemessenen, naturschutzfachlichen Wert, beispielsweise höhlenreicher Altbäume.

Fehlende ökonomische Perspektiven, Umdenken bei der Art- und Sortenwahl aufgrund klimatischer Änderungen und nicht zuletzt finanzielle Aspekte von Neupflanzung und Jungbaumpflege sind weitere Herausforderungen in diesem Zusammenhang.

Zielstellung:

Inhalt der Veranstaltung ist die Vermittlung aktuellen Wissens und Möglichkeiten zur Wahl der Pflanzware und Jungbaumentwicklung. Weiterhin soll der naturschutzfachliche Wert von Obstbeständen als „Gesamtkomplex“ betrachtet werden. Optionen, Obstbestände als Lern- und Erlebnisorte funktional zu erweitern, sollen am Beispiel der Obstallee „Alte Eisenstraße“ aufgezeigt werden.

Teilnahmevoraussetzung:

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung ist erforderlich.

Hinweise:

Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter von Kommunen, Behörden, Landschaftspflegeverbände, Umweltbildner, Streuobstwiesenbesitzer und die interessierte Öffentlichkeit.

Ort

Begegnungsstätte „Boot“ Schlottwitz , Müglitztalstraße 31A , 01768 Glashütte OT Schlottwitz

Kontakt

Frank Lochschmidt, Email: osterzgebirge@grueneliga.de, Tel.: 0151-23680416
oder Poststelle.adl@lanu.sachsen.de.

 

Do Mai 0 7

Arbeitskreis Naturbewahrung im Umweltzentrum Freital

Umweltzentrum Freital e.V.
August-Bebel-Straße 3 01705 Freital

Vielen Menschen liegt die Natur am Herzen, schließlich gehen wir aus ihr hervor und gehen auch irgendwann wieder in sie über. Sich für die Natur zu engagieren, fällt vielen trotzdem nicht leicht. Wo soll man da nur anfangen? Es gibt doch so viel zu tun. Da verfällt der*die eine oder andere dann doch in Lethargie und konzentriert sich auf andere Dinge. Das muss nicht sein!

Der Arbeitskreis Naturbewahrung trifft sich ein Mal monatlich – immer am 1. Donnerstag im Monat, um 16.00 Uhr.

In lockerer Runde erfahrt ihr was im Umweltzentrum und in Freital gerade so passiert und was noch so passieren sollte. Dabei kommen immer wieder Ideen auf, die sich – mit unserer Unterstützung – zu kleinen oder großen Projekten entwickeln. Wir planen aber auch konkrete Arbeitseinsätze oder naturkundliche Wanderungen. Es gibt viel zu entdecken, also kommt vorbei.

Weitere Infos auf Facebook

Fr Mai 0 8

Sensenkurs für Anfänger

Lindenhof Ulberndorf
Alte Straße 13, 01744 Dippoldiswalde, Ulberndorf
Sa Mai 0 9

Pflanzen- und Samentauschbörse

genauere Informationen folgen noch

Sa Mai 0 9

Grüner Mann und wilde Frau

Umweltbildungshaus Johannishöhe
Dresdner Straße 13a 01737 Tharandt

Back to the roots! Und hinein ins Blätterdickicht. Wildes im Wald läuft nicht immer davon, sondern lässt sich geduldig von uns besehen, befühlen und beschnuppern …. und auch nutzen. Gemeint sind natürlich die Wildpflanzen. Wir machen uns gemeinsam auf den Weg und bringen Licht ins Dunkel des Blättergewirrs. Himmelsschlüssel, Segge, Bocksbart, was ist das? Bärlauch, Aronstab, Maiglöckchen, was ist was?
Auf Schritt und Tritt strecken uns vor Kraft strotzende Wildpflanzen ihr sattes Grün entgegen.
Was ist essbar und schmackhaft, was ist geniessbar in der Not und was sollte man den Apothekern für ihre Zubereitungen überlassen. Wir bestimmen, sammeln und kochen nach unserer Runde um die Johannishöhe ein wildgrünes, köstliches Mahl.
Kosten: 70 € /63 € / 54 € + 14 € Verpflegung
Leitung: Henrike Pfennigwerth
Anmeldung über Henrike Pfennigwerth – enrika@web.de

Mi Mai 1 3

Verschoben in den September: Anlage und Etablierung von Streuobstbeständen als Natur-, Lern- und Erlebnisorte

Streuobstwiesen stehen vor weitreichenden Problemen: Überalterte Bestände und Sommertrockenheit bedingen schlechte Vitalität und aktuell teils massive Baumverluste. Fehlende oder mangelhaft gepflegte Neupflanzungen stellen den Biotoptyp Streuobstwiese mittelfristig vielerorts in Frage – und damit den ihm heute beigemessenen, naturschutzfachlichen Wert, beispielsweise höhlenreicher Altbäume.

Fehlende ökonomische Perspektiven, Umdenken bei der Art- und Sortenwahl aufgrund klimatischer Änderungen und nicht zuletzt finanzielle Aspekte von Neupflanzung und Jungbaumpflege sind weitere Herausforderungen in diesem Zusammenhang.

Zielstellung:

Inhalt der Veranstaltung ist die Vermittlung aktuellen Wissens und Möglichkeiten zur Wahl der Pflanzware und Jungbaumentwicklung. Weiterhin soll der naturschutzfachliche Wert von Obstbeständen als „Gesamtkomplex“ betrachtet werden. Optionen, Obstbestände als Lern- und Erlebnisorte funktional zu erweitern, sollen am Beispiel der Obstallee „Alte Eisenstraße“ aufgezeigt werden.

Teilnahmevoraussetzung:

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung ist erforderlich.

Hinweise:

Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter von Kommunen, Behörden, Landschaftspflegeverbände, Umweltbildner, Streuobstwiesenbesitzer und die interessierte Öffentlichkeit.

Ort

Begegnungsstätte „Boot“ Schlottwitz , Müglitztalstraße 31A , 01768 Glashütte OT Schlottwitz

Kontakt

Frank Lochschmidt, Email: osterzgebirge@grueneliga.de, Tel.: 0151-23680416
oder Poststelle.adl@lanu.sachsen.de.

Do Mai 1 4

RepairCafé Freital

Umweltzentrum Freital e.V.
August-Bebel-Straße 3 01705 Freital

An jedem zweiten Donnerstag im Monat heißt es im Umweltzentrum wieder „reparieren statt wegschmeißen“. Gemeinsam wollen wir unter Anleitung kaputte Geräte und Gebrauchsgegenstände bei Kaffee und Kuchen reparieren.

PS 29.10.2020: RepairCafé Dresden und Freital online
jeden Donnerstag / 17:00 – 20:00 Uhr

Wir bieten unsere RepairCafés jetzt als Online-Videokonferenz an.
Falls ihr daran teilnehmen wollt, dann ladet euch bitte die App “Jitsi Meet” auf euer Smartphone und besucht unser Online-RepairCafé unter der URL: https://meet.it-kollektiv.com/rc-dresden-freital . (TIPP: Akku vorher voll aufladen.)
Zur Not geht es auch in einem Chrome-basierenden Webbrowser (Google Chrome, Chromium, Opera, Brave) auf dem PC. Bitte KEINESFALLS den Firefox-Browser (Ver. >70) nutzen, der funktioniert nicht richtig und stört die Konferenz!

Fr Mai 1 5

Bielatal-Wochenende

Biotoppflegebasis Bielatal
Bielatalstraße 28, 01773 Altenberg, OT Bärenstein, Deutschland

genauere Informationen siehe http://osterzgebirge.org/event/bielatal-wochenende/

Arbeitsplan:

  • Freitagnachmittag/-abend: Erfassung von Fledermäusen und potentiellen Fledermausquartieren im Bielatal
  • Sonnabend: vier oder fünf Kleingruppen erfassen, jeweils unter Leitung eines “Auskenners”, bestimmte Pflanzen- und Tierartengruppen auf den Teilflächen der Bielatal-Biotope;
  • nachmittags gemeinsame Erarbeitung von Empfehlungen für einen optimierten Pflege- und Entwicklungsplans, basierend auf den biologischen Erfassungen des Tages, aber auch gemessen an den Fördermöglichkeiten und den (beschränkten) Kapazitäten der Grünen Liga Osterzgebirge.
  • Sonntagvormittag: Exkursion über die Bielatalbiotope, um die Pflegeempfehlungen nochmal auf Prakikabilität zu prüfen.
Fr Mai 1 6

Bielatal-Wochenende

Biotoppflegebasis Bielatal
Bielatalstraße 28, 01773 Altenberg, OT Bärenstein, Deutschland

genauere Informationen siehe http://osterzgebirge.org/event/bielatal-wochenende/

Arbeitsplan:

  • Freitagnachmittag/-abend: Erfassung von Fledermäusen und potentiellen Fledermausquartieren im Bielatal
  • Sonnabend: vier oder fünf Kleingruppen erfassen, jeweils unter Leitung eines “Auskenners”, bestimmte Pflanzen- und Tierartengruppen auf den Teilflächen der Bielatal-Biotope;
  • nachmittags gemeinsame Erarbeitung von Empfehlungen für einen optimierten Pflege- und Entwicklungsplans, basierend auf den biologischen Erfassungen des Tages, aber auch gemessen an den Fördermöglichkeiten und den (beschränkten) Kapazitäten der Grünen Liga Osterzgebirge.
  • Sonntagvormittag: Exkursion über die Bielatalbiotope, um die Pflegeempfehlungen nochmal auf Prakikabilität zu prüfen.
Fr Mai 1 7

Bielatal-Wochenende

Biotoppflegebasis Bielatal
Bielatalstraße 28, 01773 Altenberg, OT Bärenstein, Deutschland

genauere Informationen siehe http://osterzgebirge.org/event/bielatal-wochenende/

Arbeitsplan:

  • Freitagnachmittag/-abend: Erfassung von Fledermäusen und potentiellen Fledermausquartieren im Bielatal
  • Sonnabend: vier oder fünf Kleingruppen erfassen, jeweils unter Leitung eines “Auskenners”, bestimmte Pflanzen- und Tierartengruppen auf den Teilflächen der Bielatal-Biotope;
  • nachmittags gemeinsame Erarbeitung von Empfehlungen für einen optimierten Pflege- und Entwicklungsplans, basierend auf den biologischen Erfassungen des Tages, aber auch gemessen an den Fördermöglichkeiten und den (beschränkten) Kapazitäten der Grünen Liga Osterzgebirge.
  • Sonntagvormittag: Exkursion über die Bielatalbiotope, um die Pflegeempfehlungen nochmal auf Prakikabilität zu prüfen.
Di Mai 1 9

Wanderung: Zum Trebnitzgrund

Treff: DD Hbf ab 8.59 Uhr S1 Heidenau ab 9.18 Uhr Ri Altenberg
Route: Oberschlottwitz – Pürschweg – Liebstadt – Berthelsdorf – Oberschlottwitz
Länge: 12 km
Wanderleiter: Bernhard Müller

Internetseite Dresdner Wanderfreunde: https://steini-wanderplan.jimdofree.com/

Fr Mai 2 2

Drei-Tage-Wanderung Grüne Liga Osterzgebirge - muss leider ausfallen

Fr Mai 2 3

Drei-Tage-Wanderung Grüne Liga Osterzgebirge - muss leider ausfallen

Sa Mai 2 3

Vögel in Feld und Flur

Sa Mai 2 3

Natur(a) 2000 kostbar – Reizvolle Naturerlebnisse auch nach der Märzenbecherblüte

Der Landschaftspflegeverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e.V. lädt zu einer Wanderung durch die wildromantische Naturkulisse im oberen Polenztal ein. Wenn die Märzenbecher auf den feuchten Auenwiesen im Mai verblüht sind, treten andere selten gewordene Tier- und Pflanzenarten in den Focus des Betrachters.  Es grünt und blüht an jeder Ecke. Naturnah und mit großer Vielfalt schlängelt sich die Polenz durch das weit geöffnete Tal. Natur begegnet Historie. Dies trifft in dem idyllisch gelegenen Polenztal besonders zu. Neben Auwaldresten, offenen Wiesen und der unverbauten Polenz, geben Felsaufschlüsse und Felsen wie die Rabensteine mit dem hier vorkommenden Stolpener Stockgranit den Blick in die Vergangenheit frei.

Das Polenztal gehört als so genanntes Fauna-Flora-Habitat-Gebiet zum EU-weiten Schutz-gebietssystem „Natura 2000“. Begleiten Sie uns und erfahren Sie mehr über diesen kostbaren Naturort.

Datum:                  Samstag, 23. Mai 2020

Zeit:                       14:00 Uhr – ca. 16:00 Uhr, ca. 4 km

Treffpunkt:             Bockmühle (Im Polenztal 3, OT Cunnersdorf, 01848 Hohnstein)

Führung:                Gerhard Steiner (ehemaliger Revierförster)

Teilnehmerzahl:     max. 20 Personen

Wir bitten um kurze Anmeldung per Telefon 03504-629660 oder per E-Mail: thume@lpv-osterzgebirge.de. Bitte planen Sie Ihre Verpflegung aus dem Rucksack ein. Parkplätze stehen in beschränkter Zahl an der Bockmühle zur Verfügung. Die Führung ist kostenfrei.

 

Fr Mai 2 4

Drei-Tage-Wanderung Grüne Liga Osterzgebirge - muss leider ausfallen

Mi Mai 2 7

ABGESAGT: RepairCafé Tharandt

Kuppelhalle Tharandt
Pienner Str. 13, 01737 Tharandt, Deutschland

An jedem vierten Mittwoch im Monat heißt es  „reparieren statt wegschmeißen“. Gemeinsam wollen wir unter Anleitung kaputte Geräte und Gebrauchsgegenstände bei Kaffee und Kuchen reparieren.

Do Mai 2 8

Grünes Blätt'l falzen

Büro Grüne Liga Osterzgebirge
Große Wassergasse 9, 01744 Dippoldiswalde

Jeden letzten Donnerstag im Monat treffen sich 16.00 Uhr einige Helfer im Dippoldiswalder Büro der Grünen Liga Osterzgebirge (Große Wassergasse 9), um die neueste Ausgabe zu falzen und in Umschläge zu stecken. Unterstützung ist dabei immer willkommen.

Sa Mai 3 0

naturkundlich-historische Wanderung nach ehemaligen Vorderzinnwald

Borges Neubauer, Dieter Mende, Jens Weber

11.00 Uhr Bushaltestelle Zinnwald Wendeplatz
(Bus ab DD Hbf 9.42 Uhr),

Ende gegen 16.30 Uhr in Zinnwald

 

 

 

 

Instagram