Natur im Osterzgebirge

Apfelallee Alte Eisenstraße bei Schlottwitz

Malus domestica

ca. 100 m langer Abschnitt am östlichen Ende einer 2 km langen Obstallee; 15 (sehr) alte Apfelbäume, Stammumfang bis 2,50 m; viel Totholz, höhlenreich (u.a. Hornissen), möglicherweise 100 Jahre alt und damit noch aus der Anfangsphase der Obstbaumpflanzungen im Ost-Erzgebirge (um 1900 Apfelalleen durch sog. Obstbauvereine propagiert); in den letzten Jahren durch die Grüne Liga Osterzgebirge aufwendig gepflegt, außerdem in diesem Abschnitt 15 neue Hochstämme nachgepflanzt (sowie viele weitere entlang der übrigen Apfelallee), Grünlandstreifen jährlich gemäht; angrenzend Acker und Weideland; Schwerpunkt der Umweltbildung, beliebter Wanderweg (Asphaltierung oder sonstigen Wegeausbau unbedingt verhindern!)

Nummer: wrk129

Gemarkung: Cunnersdorf

Koordinaten:  5416367 / 5638010  bis 5416546 / 5637982

Umfang: 1,50 m bis 2,50 m

Höhe:

Erlebniswert: beliebter Wanderung, Infotafeln geplant

Gesundheitszustand: etliche der alten Bäume abgängig, durch aufwendige Pflege erstmal saniert

Naturschutzwert:  sehr höhlenreich (Hornissen), viel Totholz

Verkehrssicherung: durch Pflege der letzten Jahre vorerst kein Problem, künftige Entwicklung beobachten

Pflegebedarf: Mahd des Grünlandstreifens (Mäusefraß auch an den Wurzeln der Altbäume)

sonstige Probleme: Wurzelraum sichern! Unbedingt abgewendet werden müssen die immer wieder aufkommenden Bestrebungen zum Ausbau der Alten Eisenstraße!

Instagram