Natur im Osterzgebirge

Kalender

Jahreskalender 2021 von der Grünen Liga Osterzgebirge mit Mitmach-Naturschutzaktionen des Jahres

< 2020 >
September
Do Sep 0 3

Arbeitskreis Naturbewahrung im Umweltzentrum Freital

Umweltzentrum Freital e.V.
August-Bebel-Straße 3 01705 Freital

Vielen Menschen liegt die Natur am Herzen, schließlich gehen wir aus ihr hervor und gehen auch irgendwann wieder in sie über. Sich für die Natur zu engagieren, fällt vielen trotzdem nicht leicht. Wo soll man da nur anfangen? Es gibt doch so viel zu tun. Da verfällt der*die eine oder andere dann doch in Lethargie und konzentriert sich auf andere Dinge. Das muss nicht sein!

Der Arbeitskreis Naturbewahrung trifft sich ein Mal monatlich – immer am 1. Donnerstag im Monat, um 16.00 Uhr.

In lockerer Runde erfahrt ihr was im Umweltzentrum und in Freital gerade so passiert und was noch so passieren sollte. Dabei kommen immer wieder Ideen auf, die sich – mit unserer Unterstützung – zu kleinen oder großen Projekten entwickeln. Wir planen aber auch konkrete Arbeitseinsätze oder naturkundliche Wanderungen. Es gibt viel zu entdecken, also kommt vorbei.

Weitere Infos auf Facebook

Fr Sep 0 4

Madagaskar - Land der Lemuren, Chamäleons und Baobabs

Geißlerhaus Bärenstein
Bahnhofstraße 6, 01773 Bärenstein

MADAGASKAR –
Junge Leute für Neue Bäume

Schüler des Altenberger Glückauf-Gymnasiums unterstützen Wiederaufforstungsprojekte im Regenwaldgebiet der Insel im Indischen Ozean.
Diavortrag von Jens Weber über Erlebnisse mehrerer Reisen zwischen 2012 und 2019 ins Land der Lemuren, Chamäleons und Baobabs.

Begrenzte Teilnehmerzahl – deshalb mit Voranmeldung:
Anmeldung bitte unter 0173 9562007
oder E-Mail: dcammarata@vhs-ssoe.de

Der Vortrag findet statt unter Beachtung der coronabedingten Einschränkungen.

Der Eintritt ist frei.

Freundeskreis Geißlerhaus / Gymnasium Altenberg e.V.
in Kooperation mit der VHS Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Sa Sep 0 5

Naturmarktfest Tharandt

Sa Sep 0 5

LANU-Exkursion: Flechten am Kahleberg

Flechten (Lichenes) sind symbiotische Lebensgemeinschaften zwischen einem oder mehreren Pilzen, und einem oder mehreren Photosynthese betreibenden Partnern (Grünalgen, Cyanobakterien). Im Zusammenschluss als Flechte können Algen und Pilze an extremen Standorten vorkommen, in denen der Pilz oder die Alge alleine nicht existieren könnten. Die Symbiose öffnet also beiden neue Lebensräume. Aus diesem Grund sind Flechten seit Urzeiten auch Pioniere bei der Besiedlung neuer extremer Lebensräume wie z. B. felsigem Untergrund.

Die Exkursion am Kahleberg im Osterzgebirge gibt eine Einführung in die Welt der Flechten, insbesondere der heimischen.

Sonnabend, 5. September

Treff: 10:00 Uhr. Bahnhof Altenberg

Dauer: ca. 4 Std.

Die Exkursion ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich: 0351-81416619

Die Verpflegung erfolgt aus dem Rucksack. Bitte achten Sie auf wettergerechte Bekleidung und festes Schuhwerk.

 

Mo Sep 0 7

Seminar "Sanierung und Pflege von Stillgewässern"

Lindenhof Ulberndorf
Alte Straße 13, 01744 Dippoldiswalde, Ulberndorf

Stillgewässer- ob Teiche, Weiher, Seen oder Tümpel – spielen bei uns im Osterzgebirge eine wichtige Rolle zum Erhalt der Artenvielfalt und der Kulturlandschaft.
Herr Peter-Ulrich Gläser (Sachgebiet Naturschutz, LfULG, Außenstelle Zwickau) wird in diesem Seminar zum Thema Stillgewässersanierung seine Fachkenntnis über deren Rekonstruktion und Neuanlage teilen und wertvolle Hinweise aus der Praxis geben.
Besonders bei den Hinweisen zu Pflege und Bewirtschaftung geht es um praktische Antworten. Was können Teichbesitzer*innen und Bewirtschafter*innen an einfachen Maßnahmen tun, um eine Eutrophierung oder Verlandung zu verlangsamen oder sogar zu verhindern und die Naturschutzfunktionen eines Gewässers zu fördern?
Im Anschluss an den fachlichen Input folgt eine Exkursion zu einigen Teichen in der Umgebung mit reichlich Zeit für Diskussionen und direkten Eindrücken am Objekt.
Folgende Themen werden behandelt:

  • Aspekte einer naturnahen Stillgewässergestaltung / Zielstellungen aus Sicht des Naturschutzes
  • Zu beachtende rechtliche Belange bei der Stillgewässersanierung und -neuanlage (Naturschutzrecht, Wasser- und Baurecht, Abfallrecht)
  • Praktische Beispiele zum naturnahen Gewässerbau in verschiedenen Fallsituationen
  • Fördermöglichkeiten durch die Richtlinie Natürliches Erbe(NE/2014)
  • Hinweise zur naturschutzgerechten Pflege und Bewirtschaftung von Stillgewässern

Referent: Peter- Ullrich Gläser

Preis: Da dieses Seminar gefördert wird, ist es kostenfrei.

Anmeldung: Eine Anmeldung ist unbedingt notwendig, da die Teilnahmeplätze begrenzt sind.
Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das  Formular http://umweltbildung.lpv-osterzgebirge.de/seminar-sanierung-und-pflege-von-stillgew%C3%A4ssern.html.

Do Sep 1 0

RepairCafé Freital

Umweltzentrum Freital e.V.
August-Bebel-Straße 3 01705 Freital

An jedem zweiten Donnerstag im Monat heißt es im Umweltzentrum wieder „reparieren statt wegschmeißen“. Gemeinsam wollen wir unter Anleitung kaputte Geräte und Gebrauchsgegenstände bei Kaffee und Kuchen reparieren.

PS 29.10.2020: RepairCafé Dresden und Freital online
jeden Donnerstag / 17:00 – 20:00 Uhr

Wir bieten unsere RepairCafés jetzt als Online-Videokonferenz an.
Falls ihr daran teilnehmen wollt, dann ladet euch bitte die App “Jitsi Meet” auf euer Smartphone und besucht unser Online-RepairCafé unter der URL: https://meet.it-kollektiv.com/rc-dresden-freital . (TIPP: Akku vorher voll aufladen.)
Zur Not geht es auch in einem Chrome-basierenden Webbrowser (Google Chrome, Chromium, Opera, Brave) auf dem PC. Bitte KEINESFALLS den Firefox-Browser (Ver. >70) nutzen, der funktioniert nicht richtig und stört die Konferenz!

Fr Sep 1 1

Naturschutzeinsatz im Böhmischen Mittelgebirge 2020

genauere Informationen folgen noch

Fr Sep 1 2

Naturschutzeinsatz im Böhmischen Mittelgebirge 2020

genauere Informationen folgen noch

Sa Sep 1 2

Abgesagt: Geologische Bus-Exkursion der Landesstiftung Natur und Umwelt in den Tharandter Wald mit Dr. Goth

Diese Veranstaltung wurde abgesagt und ist für 2021 erneut geplant!

Die Exkursion wird geplant und geleitet von Dr. Goth.

Bitte denken Sie an festes Schuhwerk, Regenkleidung und Rucksackverpflegung.

Treffpunkt: 9:00 Uhr Dresden Hauptbahnhof – Bayrische Straße

Ende: gegen 18:00 Uhr Dresden Hauptbahnhof – Bayrische Straße

Teilnahmeentgelt: 30 €, ermäßigt 15 € (Eintrittsgelder sind nicht im Teilnahmeentgelt enthalten und müssen vor Ort bezahlt werden)

Anmeldung: online unter www.lanu.de/Bilden/Veranstaltungen/Geologische Exkursion Tharandter Wald

Sa Sep 1 2

Trockenmauerbau - eine lebendige Kulturtechnik und gelebter Naturschutz

Umweltbildungshaus Johannishöhe
Dresdner Straße 13a 01737 Tharandt

Kann das halten? Jahrtausendealte Bauwerke überzeugen uns davon. Sie sind an vielen Stellen Bestandteil unserer Kulturlandschaft.

Trockensteinmauern sind mit der Natur gebaut, sie lassen das sonst gefürchtete Wasser durch, bieten Wohnraum für verschiedene Tier- und Pflanzenarten und sind gegebenenfalls auch Wärmespeicher. Doch wer weiß heute noch, wie man eine ästhetische aber stabile Trockenmauer baut oder repariert? Das wollen wir ändern. Es braucht einige Grundkenntnisse zum Aufbau der Mauer und zum Material.
An einem Stück Mauer werden die Handgriffe und Abläufe des Trockenmauerbaus gezeigt und ausprobiert.

Ziel des Workshops: Sie wissen, wie man eine fachgerechte, optisch ansprechende Natursteinmauer selber baut.
Workshopleitung: Uwe Mark, Gartengestalter, Dresden

Infos und Anmeldung : www.johannishöhe.de

Fr Sep 1 3

Naturschutzeinsatz im Böhmischen Mittelgebirge 2020

genauere Informationen folgen noch

Sa Sep 1 3

Trockenmauerbau - eine lebendige Kulturtechnik und gelebter Naturschutz

Umweltbildungshaus Johannishöhe
Dresdner Straße 13a 01737 Tharandt

Kann das halten? Jahrtausendealte Bauwerke überzeugen uns davon. Sie sind an vielen Stellen Bestandteil unserer Kulturlandschaft.

Trockensteinmauern sind mit der Natur gebaut, sie lassen das sonst gefürchtete Wasser durch, bieten Wohnraum für verschiedene Tier- und Pflanzenarten und sind gegebenenfalls auch Wärmespeicher. Doch wer weiß heute noch, wie man eine ästhetische aber stabile Trockenmauer baut oder repariert? Das wollen wir ändern. Es braucht einige Grundkenntnisse zum Aufbau der Mauer und zum Material.
An einem Stück Mauer werden die Handgriffe und Abläufe des Trockenmauerbaus gezeigt und ausprobiert.

Ziel des Workshops: Sie wissen, wie man eine fachgerechte, optisch ansprechende Natursteinmauer selber baut.
Workshopleitung: Uwe Mark, Gartengestalter, Dresden

Infos und Anmeldung : www.johannishöhe.de

Sa Sep 1 9

Tag der offenen Schmetterlingswiese

Sa Sep 1 9

Einmaleins der Saatgutvermehrung

Umweltbildungshaus Johannishöhe
Dresdner Straße 13a 01737 Tharandt

Dieser Workshop ist eine Einführung in die Saatguterzeugung und Standortanpassung.
Themen sind:

  • Theoretische und praktische Anleitung zur Vermehrung
  • Welche Besonderheiten haben die Pflanzenfamilien
  • Saatguternte, Saatgutreinigung und -lagerung
  • Möglichkeiten und Grenzen im Hausgarten

Sie können sich daran beteiligen, die Kulturpflanzenvielfalt zu erhalten. Bauen Sie Land- oder Erhaltungssorten an, um daraus leckere Gerichte zu bereiten und Saatgut zum Verschenken und Tauschen zu ernten. Ein Seminar für begeisterte Einsteiger wie auch für erfahrene GärtnerInnen.

Referentin: Franziska Wenk, Gärtnerin auf der Johannishöhe, organisiert im SaatGut-Erhalter-Netzwerk-Ost

Infos und Anmeldung: www.Johannishöhe.de

So Sep 2 0

Sandstein, Gneis und Porphyr bricht - Rundweg im GEOPARK Sachsens Mitte

GEOPARK Sachsens Mitte
Talstraße 7, 01738 Dorfhain

Auf einem Rundweg im GEOPARK Sachsens Mitte durchwandern wir am 20.09.2020 im Tharandter Wald über 20 geologisch und naturkundlich interessante Stationen. Die Tour geht über den Harthaer Flügel, zur Ernemannhütte, der Klingquelle,  führt zum Ascherhübel mit dem Hexenhäusel, zu den Kugelpechsteinen, nach Spechtshausen (Imbiss möglich) und über den Hartheberg mit der Glocke zurück. Die leichte Strecke beträgt ca. 9,5 km mit ca. 4 Stunden Dauer. Treffpunkt: 09.30 Uhr am Kurplatz in Kurort Hartha. Eine Teilnahmebestätigung als Fortbildungsnachweis kann erworben werden. Unkostenbeitrag: EW 5,00 €, Kinder bis 14 Jahre frei.

Anmeldung erwünscht: Tel. 035203 2530, Emil: moegel_bs@web.de

Rolf Mögel Gästeführer ERZGEBIRGE

Di Sep 2 2

Die phantastische Kleintierwelt unserer Bäche und Flüsse - Grundkurs für Umweltpädagogen

Fließgewässer sind die Blutadern unserer Wälder und Land-schaften. In ihnen lebt eine weithin unbekannte jedoch sehr interessante Vielfalt aquatischer Lebensformen. Insektenlarven, Wasserkäfer und Co. zu finden sowie ein-zuordnen ist eine Herausforderung: Wie und wo soll gesucht bzw. beprobt werden? Was ist das für ein seltsames Tierchen?

Sie werden dafür am Gewässer mittels des Bildfächers „Kleintiere in Bach und Fluss“ von einer erfahrenen Hydrobiologin geschult. Ziel ist es, dass Sie ihrer Zielgruppe ei-nen ersten Einblick in die wunderbare Formenvielfalt geben und somit ein Fließgewässer direkt in ihre Naturaufenthalte einbinden können.
Der Bildfächer wird den Teilnehmern auf Wunsch als Arbeitsmaterial in mehreren Exemplaren für Bildungsangebote mit Schulklassen und Gruppen zur Verfügung gestellt.

 

Veranstaltungsort: Landestalsperrenverwaltung Sachsen
Betrieb Freiberger Mulde/Zschopau
Rauenstein 6a, 09514 Pockau-Lengefeld
Infos unter https://www.smul.sachsen.de/ltv/12241.htm

Di Sep 2 2

Wo Vulkane Feuer spien - Rundwanderung im GEOPARK Sachsens Mitte im Tharandter Wald

GEOPARK Sachsens Mitte
Talstraße 7, 01738 Dorfhain

Unter diesem Titel findet die Rundwanderung am 22.09.2020 im GEOPARK Sachsens Mitte, im Tharandter Wald, statt. Hier können wir Gesteinsglas, Porphyre und Basaltsäulen bewundern. Die Wanderung beginnt 09.30 Uhr an der Geologischen Infotafel am Kurplatz in Kurort Hartha. Die Tour ist besonders für Kinder geeignet. Die Wanderstrecke beträgt ca. 4 Km. Unkostenbeitrag: EW 5,00 €, Kinder frei.
Anmeldung erwünscht: Tel. 035205 2530, Email: moegel_bs@web.de.

Rolf Mögel,  Gästeführer ERZGEBIRGE

Mi Sep 2 3

RepairCafé Tharandt

Kuppelhalle Tharandt
Pienner Str. 13, 01737 Tharandt, Deutschland

An jedem vierten Mittwoch im Monat heißt es  „reparieren statt wegschmeißen“. Gemeinsam wollen wir unter Anleitung kaputte Geräte und Gebrauchsgegenstände bei Kaffee und Kuchen reparieren.

Mi Sep 2 3

Anlage und Etablierung von Streuobstbeständen als Natur-, Lern- und Erlebnisorte

Begegnungsstätte Boot Schlottwitz
Müglitztalstraße 31, 01768 Glashütte, OT Schlottwitz

Streuobstwiesen stehen vor weitreichenden Problemen: Überalterte Bestände und Sommertrockenheit bedingen schlechte Vitalität und aktuell teils massive Baumverluste. Fehlende oder mangelhaft gepflegte Neupflanzungen stellen den Biotoptyp Streuobstwiese mittelfristig vielerorts in Frage – und damit den ihm heute beigemessenen, naturschutzfachlichen Wert, beispielsweise höhlenreicher Altbäume.
Fehlende ökonomische Perspektiven, Umdenken bei der Art- und Sortenwahl aufgrund klimatischer Änderungen und nicht zuletzt finanzielle Aspekte von Neupflanzung und Jungbaumpflege sind weitere Herausforderungen in diesem Zusammenhang.
Inhalt der Veranstaltung ist die Vermittlung aktuellen Wissens und Möglichkeiten zur Wahl der Pflanzware und Jungbaumentwicklung. Weiterhin soll der naturschutzfachliche Wert von Obstbeständen als „Gesamtkomplex“ betrachtet werden. Optionen, Obstbestände als Lern- und Erlebnisorte funktional zu er-weitern, sollen am Beispiel der Obstallee „Alte Eisenstraße“ aufgezeigt werden.

Weitere Informationen unter https://www.lanu.de/de/Service/Veranstaltungen/Veranstaltungsdetails/Anlage-und-Etablierung-von-Streuobstbestaenden/2020-09-23/eid/MjEwNw== und im flyer_c_45-20_streuobstwiesen_9-2020

Do Sep 2 4

Grünes Blätt'l falzen

Büro Grüne Liga Osterzgebirge
Große Wassergasse 9, 01744 Dippoldiswalde

Jeden letzten Donnerstag im Monat treffen sich 16.00 Uhr einige Helfer im Dippoldiswalder Büro der Grünen Liga Osterzgebirge (Große Wassergasse 9), um die neueste Ausgabe zu falzen und in Umschläge zu stecken. Unterstützung ist dabei immer willkommen.

Do Sep 2 4

Vortrag über Holzkäfer bei der Grünen Liga Osterzgebirge in Dipps

Büro Grüne Liga Osterzgebirge
Große Wassergasse 9, 01744 Dippoldiswalde

neuer Versuch, nachdem der erste dem Corona-Lockdown im März zum Opfer gefallen war:
Vortrag: “Holzkäferfauna im Osterzgebirge – Artenvielfalt, Lebensweise, Schutzmaßnahmen…”  (Dr. Jörg Lorenz)

Etwa 1000 heimische Käferarten sind an Holz und Baumpilze gebunden. Aus aktuellem Anlass steht leider nur ein Vertreter im Fokus der Öffentlichkeit, der sich als Folge einer kurzsichtigen, fachlich fragwürdigen und naturfernen forstlichen Bewirtschaftung ausbreitet: der Borkenkäfer. Die meisten der 80 Borkenkäferarten bei uns, wie auch der große Rest der ökologisch sehr heterogenen Gruppe, beispielsweise Bock-, Pracht- und Goldkäfer leben im Verborgenen und sind gefährdet. Der Vortrag soll Einblicke in die unterschiedliche Lebensweise der Holzkäfer geben sowie Wissenswertes über Schutz und Förderung der Artenvielfalt vermitteln und mit Vorurteilen über die zu kurz gedachte Schädlings-Nützlings-Kategorisierung aufräumen.

Vor dem Vortrag, ab ca. 15.00 Uhr, sind Helfer beim gemeinsamen Falzen, Eintüten und Versandfertigmachen des Grünen Blätt’ls willkommen.

Do Sep 2 4

Vortrag "Effektive Mikroorganismen"

Umweltzentrum Freital e.V.
August-Bebel-Straße 3 01705 Freital

Holger Weiner hält einen Vortrag zum Thema “Effektive Mikroorganismen”.
Nur mit Voranmeldung per Telefon oder E-Mail möglich – begrenzte Teilnehmerzahl!

Fr Sep 2 5

Apfelernte

Das Apfel-Wochenende wird wie geplant (und in der September-Ausgabe des Grünen Blätt’l beschrieben) vom 25. bis 27.9. im Bärensteiner Bielatal stattfinden.
Wichtig: Übernachtung derzeit nur im Zelt möglich, der Dachboden samt Matrazenlager steht dafür nicht zur Verfügung!
Bitte gebt mir Bescheid, mit wievielen Leuten ihr kommt. Es erleichtert uns die Essensplanung ungemein. Danke!

Und bis zum Wochenende, Frank

Fr Sep 2 5

Gewaltfreie Kommunikation

Umweltbildungshaus Johannishöhe
Dresdner Straße 13a 01737 Tharandt

Gewaltfreie Kommunikation (GfK) ist ein Modell zur gegenseitigen Verständigung – nicht nur in Konfliktsituationen. Die Verbindung zwischen den Beteiligten entsteht durch Empathie, Mitgefühl und Reflektion. Der Denk-Sprachprozess wird in vier Schritte unterteilt, um ihn handhabbar zu machen. Im Einführungsseminar lernen Sie die vier Schritte und ihre Beziehung zueinander kennen und können sie ausprobieren sowie ihre Wirkung erfahren.

Das Besondere an der GfK ist der Fokus auf Gefühle und Bedürfnisse aller Beteiligten in einer bestimmten Situation. Alle Menschen haben die gleichen Gefühle und Bedürfnisse – in einer bestimmten Situation sind sie möglicherweise verschieden – während wir uns auf der Meinungs- und Gedankenebene zuweilen gravierend voneinander unterscheiden. Durch den veränderten Fokus geht der Blick weg von den Fragen „Wer hat recht?“ bzw. „Wer ist schuldig ?“ hin zu den guten Absichten, die jeder Mensch mit seinem Verhalten verfolgt.

Dadurch werden die Köpfe und Herzen frei, um in einer bestimmten Situation gemeinsam nach Lösungen zu suchen, mit denen alle leben können. Oft ist es auch so, dass gar keine Lösung gebraucht wird, weil es darum ging, mit seinen Gefühlen und Bedürfnissen gesehen und akzeptiert zu werden. In solchen Situationen kann mit dem einfachen Mittel der gegenseitigen Verständigung ein Innerer Frieden entstehen, den zu spüren man gemeinsam genießen kann.

Leitung: Simone Thalheim, zertifizierte GfK-Trainerin nach M. Rosenberg

Infos und Anmeldung : www.Johannishöhe.de

Fr Sep 2 6

Apfelernte

Das Apfel-Wochenende wird wie geplant (und in der September-Ausgabe des Grünen Blätt’l beschrieben) vom 25. bis 27.9. im Bärensteiner Bielatal stattfinden.
Wichtig: Übernachtung derzeit nur im Zelt möglich, der Dachboden samt Matrazenlager steht dafür nicht zur Verfügung!
Bitte gebt mir Bescheid, mit wievielen Leuten ihr kommt. Es erleichtert uns die Essensplanung ungemein. Danke!

Und bis zum Wochenende, Frank

Fr Sep 2 6

Gewaltfreie Kommunikation

Umweltbildungshaus Johannishöhe
Dresdner Straße 13a 01737 Tharandt

Gewaltfreie Kommunikation (GfK) ist ein Modell zur gegenseitigen Verständigung – nicht nur in Konfliktsituationen. Die Verbindung zwischen den Beteiligten entsteht durch Empathie, Mitgefühl und Reflektion. Der Denk-Sprachprozess wird in vier Schritte unterteilt, um ihn handhabbar zu machen. Im Einführungsseminar lernen Sie die vier Schritte und ihre Beziehung zueinander kennen und können sie ausprobieren sowie ihre Wirkung erfahren.

Das Besondere an der GfK ist der Fokus auf Gefühle und Bedürfnisse aller Beteiligten in einer bestimmten Situation. Alle Menschen haben die gleichen Gefühle und Bedürfnisse – in einer bestimmten Situation sind sie möglicherweise verschieden – während wir uns auf der Meinungs- und Gedankenebene zuweilen gravierend voneinander unterscheiden. Durch den veränderten Fokus geht der Blick weg von den Fragen „Wer hat recht?“ bzw. „Wer ist schuldig ?“ hin zu den guten Absichten, die jeder Mensch mit seinem Verhalten verfolgt.

Dadurch werden die Köpfe und Herzen frei, um in einer bestimmten Situation gemeinsam nach Lösungen zu suchen, mit denen alle leben können. Oft ist es auch so, dass gar keine Lösung gebraucht wird, weil es darum ging, mit seinen Gefühlen und Bedürfnissen gesehen und akzeptiert zu werden. In solchen Situationen kann mit dem einfachen Mittel der gegenseitigen Verständigung ein Innerer Frieden entstehen, den zu spüren man gemeinsam genießen kann.

Leitung: Simone Thalheim, zertifizierte GfK-Trainerin nach M. Rosenberg

Infos und Anmeldung : www.Johannishöhe.de

Fr Sep 2 7

Apfelernte

Das Apfel-Wochenende wird wie geplant (und in der September-Ausgabe des Grünen Blätt’l beschrieben) vom 25. bis 27.9. im Bärensteiner Bielatal stattfinden.
Wichtig: Übernachtung derzeit nur im Zelt möglich, der Dachboden samt Matrazenlager steht dafür nicht zur Verfügung!
Bitte gebt mir Bescheid, mit wievielen Leuten ihr kommt. Es erleichtert uns die Essensplanung ungemein. Danke!

Und bis zum Wochenende, Frank

Fr Sep 2 7

Gewaltfreie Kommunikation

Umweltbildungshaus Johannishöhe
Dresdner Straße 13a 01737 Tharandt

Gewaltfreie Kommunikation (GfK) ist ein Modell zur gegenseitigen Verständigung – nicht nur in Konfliktsituationen. Die Verbindung zwischen den Beteiligten entsteht durch Empathie, Mitgefühl und Reflektion. Der Denk-Sprachprozess wird in vier Schritte unterteilt, um ihn handhabbar zu machen. Im Einführungsseminar lernen Sie die vier Schritte und ihre Beziehung zueinander kennen und können sie ausprobieren sowie ihre Wirkung erfahren.

Das Besondere an der GfK ist der Fokus auf Gefühle und Bedürfnisse aller Beteiligten in einer bestimmten Situation. Alle Menschen haben die gleichen Gefühle und Bedürfnisse – in einer bestimmten Situation sind sie möglicherweise verschieden – während wir uns auf der Meinungs- und Gedankenebene zuweilen gravierend voneinander unterscheiden. Durch den veränderten Fokus geht der Blick weg von den Fragen „Wer hat recht?“ bzw. „Wer ist schuldig ?“ hin zu den guten Absichten, die jeder Mensch mit seinem Verhalten verfolgt.

Dadurch werden die Köpfe und Herzen frei, um in einer bestimmten Situation gemeinsam nach Lösungen zu suchen, mit denen alle leben können. Oft ist es auch so, dass gar keine Lösung gebraucht wird, weil es darum ging, mit seinen Gefühlen und Bedürfnissen gesehen und akzeptiert zu werden. In solchen Situationen kann mit dem einfachen Mittel der gegenseitigen Verständigung ein Innerer Frieden entstehen, den zu spüren man gemeinsam genießen kann.

Leitung: Simone Thalheim, zertifizierte GfK-Trainerin nach M. Rosenberg

Infos und Anmeldung : www.Johannishöhe.de

So Sep 2 7

Streuobstwiesenfest und Pilzausstellung

Lindenhof Ulberndorf
Alte Straße 13, 01744 Dippoldiswalde, Ulberndorf

 

 

 

 

Instagram