Natur im Osterzgebirge

BNE-Akteure der Region

S-BNE Geopark Sachsens Mitte

Der GEOPARK Sachsens Mitte ist einer von acht­zehn deutschen Naturräumen, in denen die geolo­gischen Besonderheiten sowie Wirtschafts- und Kulturgeschichte bewusst erlebbar gemacht werden. Ziel ist, die Region nicht nur (geo-)touristisch at­traktiv zu gestalten, son­dern auch Wissen zu vermitteln. Mithilfe des GEOPARK-Mobil „Saxificus“ bringen wir die Bildungsangebote zu den Themen Geologie, Böden und der Umgang mit den steinernen Rohstoffen direkt an die Bildungseinrichtungen.

S-BNE Waldschulheim Wahlsmühle

Unter dem Motto »Spielend lernen – entdecke den Wald« bestehen für die Gäste des Waldschulheimes Wahlsmühle vielfältige Möglichkeiten, die Natur des Osterzgebirges kennenzulernen und besonders die Geheimnisse des Waldes zu erforschen. Sie lernen unter anderem, welche wichtigen Funktionen der Wald erfüllt und wie jeder dazu beitragen kann, ihn vor Gefahren zu schützen.

Schulklassen, Jugendgruppen und Kindergärten erleben bei uns ein abwechslungsreiches Programm, das von zertifizierten Förstern bzw. Waldarbeitern intensiv betreut wird. Dabei entsprechen die Themen weitestgehend den Inhalten der sächsischen Lehrpläne und sind jeweils dem Alter der Teilnehmer sowie der Jahreszeit angepasst. Die einzelnen Module können selbst ausgewählt und nach Wunsch kombiniert werden. Kurze, anschaulich gestaltete Unterrichtseinheiten werden dabei z. B. durch praktische Arbeiten im Wald, Experimente und Exkursionen ergänzt.

Vor allem »Wald erleben mit allen Sinnen« spielt in unseren Programmen eine bedeutende Rolle. Durch gezieltes Sehen, Hören, Fühlen oder Riechen werden einmalige Erfahrungen und bleibende Eindrücke vermittelt.

S-BNE

Naturpark Erzgebirge Vogtland

Der Naturpark Erzgebirge/Vogtland erstreckt sich auf einer Fläche von ca. 1.500 km² entlang des Gebirgskamms von Erzgebirge und Vogtland. Das Schloss Schlettau ist Sitz der Geschäftsstelle. Die zwei Außenstellen sind im Vogtland in Tannenbergsthal und im östlichen Erzgebirge in Pobershau angesiedelt. Von diesen drei Standpunkten aus wird die Projektarbeit in den Bereichen Naturschutz, Erholung und naturverträglicher Tourismus, Regionalentwicklung und Bildung für nachhaltige Entwicklung organisiert.

Bildungs- und Veranstaltungsangebote:

Der Naturpark-Veranstaltungskalender bündelt eine Vielzahl von Angeboten zahlreicher Akteure wie z. B. der Forstbezirke, Naturschutzorganisationen und Natur- und Landschaftsführer. Er bietet ein vielfältiges Potpourri aus Wanderungen, Vorträgen, Festen und Märkten über die gesamte Fläche des Naturparks. Er erscheint immer zum Frühlingsbeginn.

Naturschutzstation Osterzgebirge e.V.

Im Osterzgebirge mit seinen Bergwiesen und der Steinrückenlandschaft liegt die Koordinierungsstelle der Naturschutzstation Osterzgebirge e.V. in Altenberg. Sie ist ein Verbund aus der Grünen Liga Osterzgebirge e. V., dem Landschaftspflegeverband Sächsische-Schweiz-Osterzgebirge e.V. und dem Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V.. Die Aktiven der Naturschutzstation arbeiten am langfristigen Erhalt von bedeutenden Arten und Biotopen und legen Wert auf Umweltbildung dazu: mobil in Bildungsreinrichtungen (Themen: Bergwiesen, Wald, Wasser, Moor), Programm „Junge Naturwächter“, Organisation von Freiwilligen-Einsätzen, Seminare, Exkursionen, Medienarbeit, Naturmärkte.

Freiberger Agenda 21

Die neu gegründete Servicestelle-BNE der Freiberger AGENDA 21 e.V. ist Anlaufstelle für das Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Mittelsachsen und dem Erzgebirge. Egal ob mit Kitas oder Schulen, Hochschulen oder Kommunen, Initiativen oder Vereinen: Gemeinsam mit engagierten Menschen entwickeln und verwirklichen wir BNE-Projekte.

Die Freiberger Agenda ist auch auf dem BNE-Portal

 

Was wir bieten:

  • Begleitung bei der Entwicklung von BNE-Angeboten
  • Einrichtung von BNE-Lotsen-Stellen an sächsischen Bildungseinrichtungen
  • Informations- und Vernetzungsveranstaltungen
  • Reisevorträge
  • Projektstunden ökologischer Fußabdruck und nachhaltiger Konsum
  • Projektstunde zu fairen Handel
  • Konsumkritische Stadtführungen

 

Projektkoordination: Jana Petzold, Lukas Vogt
Bei Interesse, Anregungen oder Fragen kontaktieren Sie uns gern!
E-Mail: s-bne@osterzgebirge.org Telefon: 0179-6074679
Büro: Große Wassergasse 9; 01744 Dippoldiswalde