Natur im Osterzgebirge

Kalender

< 2019 >
Juni
Sa Jun 0 1

Naturmarkt in Tharandt

Naturmarkt Tharandter Wald
Parkplatz Pienner Straße 1, 01737 Tharandt
So Jun 0 2

Bergwiesenfest Rechenberg

Immer am ersten Sonntag im Juni veranstaltet der Landschaftspflegeverband Mulde-Flöha im Burghof von Rechenberg einen Naturmarkt mit Bergwiesen-Schwerpunkt. Fast immer ist auch die Grüne Liga Osterzgebirge mit einem Info-Stand sowie einer kleinen Wiesenführung über den Sonnenhang dabei. Da Führung
und Standbetreuung von einem allein nicht so richtig machbar ist, wäre Unterstützung – und sei es für zwei, drei Stunden – sehr willkommen.

Jens Weber (035054-28649, jens@osterzgebirge.org)

Mi Jun 0 5

Von den blühenden Salbeifeldern durchs Quänetal

Auch wenn nicht jede*r bei Freital als erstes an blühende Salbeifelder denken mag, so sind diese doch markant und prägend für diese Region. Wir folgen der blühenden Heilpflanze zu deren Blütezeit. Bitte Verpflegung mitbringen.
Streckenlänge: 7 km
Holger Weiner leitet diese Wanderung

Diese Veranstaltung ist kostenlos und findet im Rahmen der Frühlingsspaziergänge 2019 vom SMUL und Sachsenforst statt.

Treffpunkt: Wilsdruffer Straße 184, 01705 Freital
am Bombastus-Informationszentrum (Parkmöglichkeiten vorhanden; Bus E und F Haltestelle “Edelsteinschleiferei”)

Do Jun 0 6

Arbeitskreis Naturbewahrung im Umweltzentrum Freital

Umweltzentrum Freital e.V.
August-Bebel-Straße 3 01705 Freital

Vielen Menschen liegt die Natur am Herzen, schließlich gehen wir aus ihr hervor und gehen auch irgendwann wieder in sie über. Sich für die Natur zu engagieren, fällt vielen trotzdem nicht leicht. Wo soll man da nur anfangen? Es gibt doch so viel zu tun. Da verfällt der*die eine oder andere dann doch in Lethargie und konzentriert sich auf andere Dinge. Das muss nicht sein!

Der Arbeitskreis Naturbewahrung trifft sich ein Mal monatlich – immer am 1. Donnerstag im Monat, um 16.00 Uhr.

In lockerer Runde erfahrt ihr was im Umweltzentrum und in Freital gerade so passiert und was noch so passieren sollte. Dabei kommen immer wieder Ideen auf, die sich – mit unserer Unterstützung – zu kleinen oder großen Projekten entwickeln. Wir planen aber auch konkrete Arbeitseinsätze oder naturkundliche Wanderungen. Es gibt viel zu entdecken, also kommt vorbei.

Weitere Infos auf Facebook

Fr Jun 0 7

Good Vibration - Stimme und Obertonworkshop

Umweltbildungshaus Johannishöhe
Dresdner Straße 13a 01737 Tharandt

Wer singt, schwingt. Wir aktivieren unsere Stimme, singen Kanon´s , Circle Songs sowie Melodien aus Pop- und Worldmusic .
Mit dem Erlernen einfacher Gesangsübungen und mit zu Hilfenahme von Atem- und Körperübungen, möchte ich, dass jeder
Teilnehmer in erster Linie ein gutes Stimmgefühl aufbaut.
In diesem Kurs werden wir außerdem das Singen von Obertönen probieren. Der westliche Obertonstil ist mit jeder A-Capella
Stimme erlernbar. Hierfür gibts es praktische Gesangs – und Hörübungen.

Leitung: Daniel Gabriel Jagieniak, World Musiker, Obertonsänger und Akkordeonspieler

Kosten: 160 €
bei Anmeldung bis 25. Mai: 144 €
bei Anmeldung bis 11. Mai: 128 €

Unterkunft: 15 €/Nacht

Fr Jun 0 8

Good Vibration - Stimme und Obertonworkshop

Umweltbildungshaus Johannishöhe
Dresdner Straße 13a 01737 Tharandt

Wer singt, schwingt. Wir aktivieren unsere Stimme, singen Kanon´s , Circle Songs sowie Melodien aus Pop- und Worldmusic .
Mit dem Erlernen einfacher Gesangsübungen und mit zu Hilfenahme von Atem- und Körperübungen, möchte ich, dass jeder
Teilnehmer in erster Linie ein gutes Stimmgefühl aufbaut.
In diesem Kurs werden wir außerdem das Singen von Obertönen probieren. Der westliche Obertonstil ist mit jeder A-Capella
Stimme erlernbar. Hierfür gibts es praktische Gesangs – und Hörübungen.

Leitung: Daniel Gabriel Jagieniak, World Musiker, Obertonsänger und Akkordeonspieler

Kosten: 160 €
bei Anmeldung bis 25. Mai: 144 €
bei Anmeldung bis 11. Mai: 128 €

Unterkunft: 15 €/Nacht

Fr Jun 0 9

Good Vibration - Stimme und Obertonworkshop

Umweltbildungshaus Johannishöhe
Dresdner Straße 13a 01737 Tharandt

Wer singt, schwingt. Wir aktivieren unsere Stimme, singen Kanon´s , Circle Songs sowie Melodien aus Pop- und Worldmusic .
Mit dem Erlernen einfacher Gesangsübungen und mit zu Hilfenahme von Atem- und Körperübungen, möchte ich, dass jeder
Teilnehmer in erster Linie ein gutes Stimmgefühl aufbaut.
In diesem Kurs werden wir außerdem das Singen von Obertönen probieren. Der westliche Obertonstil ist mit jeder A-Capella
Stimme erlernbar. Hierfür gibts es praktische Gesangs – und Hörübungen.

Leitung: Daniel Gabriel Jagieniak, World Musiker, Obertonsänger und Akkordeonspieler

Kosten: 160 €
bei Anmeldung bis 25. Mai: 144 €
bei Anmeldung bis 11. Mai: 128 €

Unterkunft: 15 €/Nacht

Mo Jun 1 0

Pfingstnaturerlebnis Geisingberg

Ort: Naturschutzgebiet „Geisingberg“

Treff: Aussichtsturm Geisingberg

Zeit: 10:00 – 16:00 Uhr (Informationsstand), Führungen „Rund um den Geisingberg“: 10-12 Uhr, 12-14 Uhr, 14-16 Uhr, 16-18 Uhr

Veranstalter: GL, Referent: Jens Weber

Do Jun 1 3

RepairCafé Freital

Umweltzentrum Freital e.V.
August-Bebel-Straße 3 01705 Freital

An jedem zweiten Donnerstag im Monat heißt es im Umweltzentrum wieder „reparieren statt wegschmeißen“. Gemeinsam wollen wir unter Anleitung kaputte Geräte und Gebrauchsgegenstände bei Kaffee und Kuchen reparieren.

Do Jun 1 3

Seminar "Nutzen und Anlage von Feldhecken"

Lindenhof Ulberndorf
Alte Straße 13, 01744 Dippoldiswalde, Ulberndorf

Ort/Treffpunkt: Bushaltestelle 01768 Luchau, an der Dorfstraße Luchau, ggf. Lindenhof Ulberndorf

Referenten: Kerstin Heyne, Diana Behr, Richard Wittig-Lenk

Preis: Da diese Weiterbildung gefördert wird, ist sie kostenfrei.

Anmeldung: Eine Anmeldung ist unbedingt notwendig.
http://umweltbildung.lpv-osterzgebirge.de/seminar-nutzen-und-anlage-von-feldhecken.html
Sie können uns auch gern auf herkömmlichen Wege kontaktieren.

Was sind Feldhecken? Welchen Nutzen haben sie? Wie werden sie angelegt und gepflegt? Und welche Auswirkungen hat eine solche Hecke auf das ganze Ökosystem? *Ein besonderes Augenmerk legen wir in dem praxisnahen Seminar auch auf die Tiere und Pflanzen unserer Region, die dort leben. Wie können wir deren Artenvielfalt erhalten? Richard Wittig-Lenk, vom Jagdverband Weißeritzkreis e.V., wird auf  Ansprüche und Nutzen dieser Heckenbewohner eingehen. Anschließend informiert Kerstin Heyne, vom Landschaftspflegeverband Sächsische Schweiz – Osterzgebirge e.V., über Fördermöglichkeiten von Pflege und Neuanlage von Feldhecken.

Bei schönem Wetter werden wir das ganze Seminar am und um das NSG Luchberg halten, bei starken Regen treffen wir uns dort und fahren nach einer kurzen Gebietsbegehung zum Lindenhof Ulberndorf, um das Seminar dort fortzusetzen.

Fr Jun 1 4

Führung „Zum, um und uff´n Geisingberg!“

Ort: Am Bahnhof 1, 01773 Altenberg, vor der Tourist-Info

Zeit: 15:00 – 18:00 Uhr

Veranstalter: Naturschutzstation Osterzgebirge e.V., Referent: Holger Menzer

Sa Jun 1 5

Naturmarkt in Tharandt

Naturmarkt Tharandter Wald
Parkplatz Pienner Straße 1, 01737 Tharandt
Sa Jun 1 5

Sensenkurs im FND „Läusebusch im Nöthnitzgrund“

Treff: Babisnauer Str., Brücke über den Nöthnitzbach

Sa Jun 1 5

Wiesen mähen - Sensen dengeln (Wiesenseminar)

Umweltbildungshaus Johannishöhe
Dresdner Straße 13a 01737 Tharandt

Schmetterlinge, Bienen und andere Insekten besuchen in den Sommermonaten gern blühenden Wiesen. Hier wächst oft eine Vielfalt aus Kräutern, Blumen und Gräsern. Damit das so bleibt muss eine Wiese ein- oder zweimal im Jahr gemäht werden. Wer mit der Sense mähen kann, atmet den Duft der Erde, des frischen Grases und der Kräuter.
An diesem Kurstag erfahren Sie Wissenswertes über Wiesen und die Wiesenpflege, erhalten eine praktische Sensenunterweisung und erfahren das Dengeln in Theorie und Praxis.
Sensen und Dengelwerkzeug sind vorhanden. Wer eine Sense hat, kann sie aber auch mitbringen.
Anleitung: Jens Weber, Grüne Liga Osterzgebirge e.V., und Jörg Klein
Kosten: 30 €
Verpflegung: 5 €
Max. 15 KursteilnehmerInnen

Sa Jun 1 5

Führung durch das Natur- und Wanderparadies Gimmlitztal

Der Landschaftspflegeverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e.V. lädt zu einem besonderen Naturerlebnis in das Gimmlitztal, nahe Frauenstein, ein. Im wildromantischen Gimmlitztal ziehen sich entlang des munter fließenden Bächleins, artenreiche Berg- und Feuchtwiesen dahin. Zahlreiche seltene Tier- und Pflanzenarten haben hier noch ihren Lebensraum. Im Oberlauf der Gimmlitz sind einzigartige kalkbeeinflusste Wiesen und Niedermoore erhalten geblieben. Dunkle Fichtenwälder und lockere Auwälder rahmen das Tal ein. Das Gimmlitztal gehört als so genanntes FFH-Gebiet zum europaweiten Schutzgebietssystem „Natura 2000“. Begleiten Sie uns und erfahren mehr über diesen magischen Naturort.

Datum:                                Samstag, 15. Juni 2019

Zeit:                                      10:00 Uhr -ca. 13:00 Uhr

Treffpunkt:                        Illingmühle (Gimmlitztal 103, 01762 Hartmannsdorf-Reichenau)

Führung:                             Herr Dr. K. Knauthe (Förder- und Naturverein Oberes Gimmlitztal e.V.)

Teilnehmerzahl:               max. 20 Personen

 

Wir bitten um kurze Anmeldung per Telefon 03504-629660 oder per E-Mail: thume@lpv-osterzgebirge.de. Bitte planen Sie Ihre Verpflegung aus dem Rucksack ein. Parkplätze stehen in beschränkter Zahl an der Illingmühle zur Verfügung. Die Führung ist kostenfrei.

Ort: Agrargenossenschaft Reinholdshain e. G., Alte Dresdner Str. 10, 01744 Dippoldiswalde Zeit: 10:00 – 17:00 Uhr

Veranstalter: LPV, Agrargenossenschaft Reinholdshain e.G.

Fr Jun 2 1

Tag der Offenen Schmetterlingswiese

Lindenhof Ulberndorf
Alte Straße 13, 01744 Dippoldiswalde, Ulberndorf

Zeit: wird noch bekannt gegeben

Zum Tag der offenen Schmetterlingswiese können Sie sich auf der Streuobstwiese im Lindenhof über eine faltergerechte Wiesenbewirtschaftung, sowie über heimischen Schmetterlinge und ihre Bedürfnisse informieren. Es wird einen öffentlichen Vortrag zum Thema Schmetterlingswiesen geben und wir stellen die sachsenweite Mitmachaktion “Puppenstuben gesucht – blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge” vor.

Dieser Tag wird im Rahmen des Projektes “Puppenstuben gesucht – blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge” gefördert. (Wenn Sie dem Link folgen, können Sie neben weiterführenden Informationen auch weitere Veranstaltung zum Thema finden.)

Fr Jun 2 1

Führung „Zum, um und uff´n Geisingberg!“

Ort: Am Bahnhof 1, 01773 Altenberg, vor der Tourist-Info

Zeit: 15:00 – 18:00 Uhr

Veranstalter: Naturschutzstation Osterzgebirge e.V., Referent: Holger Menzer

Fr Jun 2 1

Drei-Tage-Wanderung von Schlottwitz zum Strobnitz über das Osterzgebirge

Auch in diesem Jahr lädt die Grüne Liga Osterzgebirge wieder ein zu einer dreitägigen Zu-Fuß-Überquerung des Gebirges. Es geht diesmal von Schlottwitz am Nordostrand des Naturraumes
zu einem der spektakulärsten Aussichtspunkte des östlichen Erzgebirges, dem 856 Meter hohen Stropník (deutsch: Strobnitz) oberhalb von Osek/Ossegg. Hier schiebt sich der Erzgebirgskamm besonders weit nach Südosten vor, so dass sich von den Gipfelfelsen weite Blicke bieten: über das Nordböhmische Becken zum Böhmischen Mittelgebirge, aber eben auch entlang des
steilen Südabhanges des Erzgebirges.
Die Heimatregion in ihrer Gänze und über die Grenze zu durchwandern ist immer ein besonderes Erlebnis. Man nimmt die Natur doch anders und intensiver auf als bei
einem Nachmittagsausflug. Und natürlich ergeben sich auf einer dreitägigen Exkursion
immer viele interessante Gespräche. Insofern freuen wir uns auch 2019 wieder auf
Mitwanderer (nicht: Mitläufer) bei der Drei-Tage-Tour!
Freitag, 21. Juni: Start 16.00 Uhr Bhf. Oberschlottwitz, 12 km,
Übernachtung Biotoppflegebasis Bielatal
Sonnabend, 22. Juni: Start gegen 8.00 Uhr Biotoppflegebasis Bielatal
(Anreisemöglichkeit mit Bahn nach Bärenstein), 20 km, Übernachtung wahrscheinlich
in Nové Město/Neustadt
Sonntag, 23. Juni: von Nové Město zum Stropník/Strobnitz, hinunter ins Nordböhmische Becken, 20 km, Rückfahrt abends per Bus ab Teplitz

Fr Jun 2 2

Drei-Tage-Wanderung von Schlottwitz zum Strobnitz über das Osterzgebirge

Auch in diesem Jahr lädt die Grüne Liga Osterzgebirge wieder ein zu einer dreitägigen Zu-Fuß-Überquerung des Gebirges. Es geht diesmal von Schlottwitz am Nordostrand des Naturraumes
zu einem der spektakulärsten Aussichtspunkte des östlichen Erzgebirges, dem 856 Meter hohen Stropník (deutsch: Strobnitz) oberhalb von Osek/Ossegg. Hier schiebt sich der Erzgebirgskamm besonders weit nach Südosten vor, so dass sich von den Gipfelfelsen weite Blicke bieten: über das Nordböhmische Becken zum Böhmischen Mittelgebirge, aber eben auch entlang des
steilen Südabhanges des Erzgebirges.
Die Heimatregion in ihrer Gänze und über die Grenze zu durchwandern ist immer ein besonderes Erlebnis. Man nimmt die Natur doch anders und intensiver auf als bei
einem Nachmittagsausflug. Und natürlich ergeben sich auf einer dreitägigen Exkursion
immer viele interessante Gespräche. Insofern freuen wir uns auch 2019 wieder auf
Mitwanderer (nicht: Mitläufer) bei der Drei-Tage-Tour!
Freitag, 21. Juni: Start 16.00 Uhr Bhf. Oberschlottwitz, 12 km,
Übernachtung Biotoppflegebasis Bielatal
Sonnabend, 22. Juni: Start gegen 8.00 Uhr Biotoppflegebasis Bielatal
(Anreisemöglichkeit mit Bahn nach Bärenstein), 20 km, Übernachtung wahrscheinlich
in Nové Město/Neustadt
Sonntag, 23. Juni: von Nové Město zum Stropník/Strobnitz, hinunter ins Nordböhmische Becken, 20 km, Rückfahrt abends per Bus ab Teplitz

Sa Jun 2 2

Botanische Kostbarkeiten unserer Oelsener Wiesen

Mike Hölzel vom Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V. geht mit ihnen auf botanische Schatzsuche rund um Oelsen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Verpflegung aus dem Rucksack.

Treffpunkt: Parkplatz Ortsausgang Oelsen (Richtung Oelsener Höhe), 01816 Bad Gottleuba-Berggießhübel

Sa Jun 2 2

Exkursion mit Wildgräserbestimmung

Die Bestimmung und Bewertung der Vorkommen von Wildgräsern fallen sogar Geübten schwer.

Bei der Exkursion werden praktische Bestimmungshinweise gegeben und wesentliche Unterschiede zwischen verschiedenen Gräsergattungen erklärt.

Geleitet wird die Wanderung von Andreas Gnüchtel.

Die Teilnahme an der Exkursion ist kostenfrei.

Treff: 10:00 Uhr
Bahnhof Altenberg , 01773 Altenberg

Fr Jun 2 3

Drei-Tage-Wanderung von Schlottwitz zum Strobnitz über das Osterzgebirge

Auch in diesem Jahr lädt die Grüne Liga Osterzgebirge wieder ein zu einer dreitägigen Zu-Fuß-Überquerung des Gebirges. Es geht diesmal von Schlottwitz am Nordostrand des Naturraumes
zu einem der spektakulärsten Aussichtspunkte des östlichen Erzgebirges, dem 856 Meter hohen Stropník (deutsch: Strobnitz) oberhalb von Osek/Ossegg. Hier schiebt sich der Erzgebirgskamm besonders weit nach Südosten vor, so dass sich von den Gipfelfelsen weite Blicke bieten: über das Nordböhmische Becken zum Böhmischen Mittelgebirge, aber eben auch entlang des
steilen Südabhanges des Erzgebirges.
Die Heimatregion in ihrer Gänze und über die Grenze zu durchwandern ist immer ein besonderes Erlebnis. Man nimmt die Natur doch anders und intensiver auf als bei
einem Nachmittagsausflug. Und natürlich ergeben sich auf einer dreitägigen Exkursion
immer viele interessante Gespräche. Insofern freuen wir uns auch 2019 wieder auf
Mitwanderer (nicht: Mitläufer) bei der Drei-Tage-Tour!
Freitag, 21. Juni: Start 16.00 Uhr Bhf. Oberschlottwitz, 12 km,
Übernachtung Biotoppflegebasis Bielatal
Sonnabend, 22. Juni: Start gegen 8.00 Uhr Biotoppflegebasis Bielatal
(Anreisemöglichkeit mit Bahn nach Bärenstein), 20 km, Übernachtung wahrscheinlich
in Nové Město/Neustadt
Sonntag, 23. Juni: von Nové Město zum Stropník/Strobnitz, hinunter ins Nordböhmische Becken, 20 km, Rückfahrt abends per Bus ab Teplitz

Mi Jun 2 6

RepairCafé Tharandt

Kuppelhalle Tharandt
Pienner Str. 13, 01737 Tharandt, Deutschland

An jedem vierten Mittwoch im Monat heißt es  „reparieren statt wegschmeißen“. Gemeinsam wollen wir unter Anleitung kaputte Geräte und Gebrauchsgegenstände bei Kaffee und Kuchen reparieren.

Do Jun 2 7

Grünes Blätt'l falzen

Büro Grüne Liga Osterzgebirge
Große Wassergasse 9, 01744 Dippoldiswalde

Jeden letzten Donnerstag im Monat treffen sich 16.00 Uhr einige Helfer im Dippoldiswalder Büro der Grünen Liga Osterzgebirge (Große Wassergasse 9), um die neueste Ausgabe zu falzen und in Umschläge zu stecken. Unterstützung ist dabei immer willkommen.

Sa Jun 2 9

Oh, wie süß: Honig und andere Leckereien

Umweltbildungshaus Johannishöhe
Dresdner Straße 13a 01737 Tharandt

Wir möchten in diesem Workshop das Thema “Süßigkeiten und Süßmittel aus der Natur” näher beleuchten. Ist Zucker ungesund oder warum verlangt der Körper nach Süßem? Welche Formen von Zucker gibt es und welche Alternativen? Gemeinsam werden wir im Garten Süßes probieren, den Bienen bei der Arbeit zuschauen und wieder leckere Gerichte mit Beeren und Gemüse von der Johannishöhe zubereiten.
Leitung: Urte Grauwinkel (Erwachsenenbildung und Beratung zum ökologischen Landbau) und
Milana Müller (Umweltbildung und Landwirtschaft auf der Johannishöhe)
Kosten: 40 € (incl. Materialkosten)
Anmeldung bis 15.6.19: 36 €
Anmeldung bis 1.6.19: 32 €

Sa Jun 2 9

Schmetterlinge, Heuschrecken, Libellen und Co.

Eine Exkursion in Richtung FND Kalter Brunnen

Ort: Parkplatz Hüttenteich Geising, Anfahrt mit PKW
Zeit: 10:00 Uhr
Referent: Tommy Kästner
Termin kann sich noch geringfügig verschieben, bitte entnehmen Sie die Aktualität der Internetseite: https://www.naturschutzstation-osterzgebirge.de/