NSG Rabenauer Grund

(98 Hektar, seit 1961, landesweite NSG-Register-Nummer: D37)

Trotz wirtschaftlicher und touristischer Erschließung des Rabenauer Grundes umfasst das Naturschutzgebiet einen Talabschnitt voller Landschaftsästhetik und biologischer Vielfalt. Die Rote Weißeritz hat sich bis zu 120 Meter tief in die Nordostflanke des Gebirges eingeschnitten, dabei ein vielfach gewundenes, steilwandiges Kerbtal geschaffen. Die schroffen Hänge tragen ein Mosaik unterschiedlicher, kleinräumig miteinander verwobener Laubwaldgesellschaften. Insbesondere Schlucht- und Schatthangwälder werden hier so gut repräsentiert wie in kaum einem anderen NSG. Circa ein Drittel aller Farn- und Blütenpflanzenarten des Ost-Erzgebirges konnten bisher schon entdeckt werden. Dazu tragen auch die zahlreichen Felsen und Blockhänge bei.