Natur im Osterzgebirge

Vereine

Natur allein erleben ist schön, Natur allein schützen ist gut – doch noch besser kann man dies in der Gemeinschaft Gleichgesinnter tun. Zum Glück gibt es

im Ost-Erzgebirge aktive Umweltvereine


Grüne Liga Osterzgebirge

Seit 1991 setzt sich die Grüne Liga Osterzgebirge e.V, für die Natur des Ost-Erzgebirges ein. Den Umweltverein unterstützen über 50 Mitglieder sowie über hundert weitere Helfer und Spender. Zu den Schwerpunktbereichen der zum großen Teil ehrenamtlich getragenen Arbeit gehören:

  • praktische Naturschutzarbeit
  • naturschutzfachliche Planungen
  • umweltpolitisches Engagement
  • Naturschutz-Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung

Mehr über die Grüne Liga Osterzgebirge gibt es hier!


Umweltzentrum Dresden

Das Umweltzentrum Dresden engagiert sich für den grenzüberschreitenden Erfahrungsaustausch im Umweltbereich, insbesondere für den Aufbau und die Pflege von Beziehungen zu den mittel- und osteuropäischen Nachbarländern.

Mehr Informationen zu den zahlenreichen Grenzüberschreitenden Projekten gibt es auf der Homepage des Vereins: http://www.uzdresden.de


Naturschutzbund – Kreisverband Freiberg

Im Freiberger Raum ist vor allem der Naturschutzbund – Kreisverband Freiberg mit über 200 Mitgliedern und mehreren Fachgruppen aktiv. Weitere Informationen  auf dessen Internetseite: http://www.nabu-sachsen.de

Tel. 03731-202764 kv.freiberg(at)nabu-sachsen.de


Förderverein für die Natur des Osterzgebirges

Im oberen Teil des ehemaligen Weißeritzkreises organisiert der Förderverein für die Natur des Osterzgebirges einen großen Teil der praktischen Biotoppflege. Außerdem betreibt der Verein den Botanischen Garten Schellerhau und den Lehrpfad im Georgenfelder Hochmoor.
Die Internetseite des Fördervereins trägt den Namen der zugehörigen Stiftung, nämlich:www.naturbewahrung-osterzgebirge.de
Tel: 035054-29140, fv.osterzgebirge(at)t-online.de

weitere Infos hier.


Förderverein Natura Miriquidica e.V.

Der Schwerpunkt der Aktivitäten vom Förderverein Natura Miriquidica e.V. liegt im Mittleren Erzgebirge. Mehr über den Verein und seinen Sitz, die Naturschutzstation Pobershau, gibt es hier und unter www.natura-miriquidica.de.
Tel. 03735/ 6681251, info(at)natura-miriquidica.de


Landschaftspflegeverbände

Zum umfangreichen Aufgabenspektrum der Landschaftspflegeverbände gehören unter anderem auch Biotoppflegemaßnahmen sowie die Organisation von Naturmärkten. Im westlichen Teil des Osterzgebirges ist der LPV Mulde-Flöha aktiv.
Tel: 037293-89989; lpv_mulde-floeha(at)web.de,
im östlichen Teil des Gebietes der LPV Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Tel: 0351-2720660; info(at)lpv-osterzgebirge.de.


Schola Humanitas

Die Schola Humanitas ist eine Bildungseinrichtung in Litvinov mit ökologischem Profil.
Infos zur Schola Humanitas gibt es hier sowie unter www.humanitas.cz.


Umweltfakultät Universität Usti n.L. / Aussig

Die Umweltfakultät Universität Usti n.L. / Aussig ist zwar kein Umweltverein, engagiert sich aber für die Natur des Ost-Erzgebirges. Infos auf Tschechisch und Englisch unter www.fzp.ujep.cz und hier.


Zentrum für ökologische Bildung Kliny / Göhren

Etwa 5 km östlich von Deutscheinsiedel befindet sich im Wintersportort Kliny ein landwirtschaftlicher Familienbetrieb, der Umweltprogramme anbietet.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Der Landesverein Sächsicher Heimatschutz

Der Landesverein Sächsicher Heimatschutz blickt auf eine über einhundertjährige, von der DDR-Zeit allerdings unterbrochene, Tradition zurück. Vor allem in den 1920er und 30er Jahren bildete die Natur des Ost-Erzgebirges einen Schwerpunkt seiner Aktivitäten. Große Naturschutzgebiete, beispielsweise rund um den Geisingberg sowie zwischen Mordgrund und Gottleubatal bei Oelsen wurden damals aufgekauft und gesichert. Auch heute wieder konzentriert sich der Verein auf den Erwerb von bedeutsamen Flächen und deren Schutz.

Der Landesverein war zwischen 2003 und 2006 Träger des großangelegten “Erprobungs- und Entwicklungsvorhabens Bergwiesen um Oelsen”, bei dem wertvolle Erkenntnisse zur Wiederherstellung artenreichen Grünlandes gewonnen werden konnten.

Hier geht’s zu www.saechsischer-heimatschutz.de.


Grüne Schule grenzenlos Zethau

Das internationale Naturerlebniszentrum bietet Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Möglichkeiten, die Umwelt zu entdecken und Naturerkenntnisse zu vertiefen. Umrahmt von der reizvollen Landschaft des Erzgebirges erwarten euch Erlebnisse, die sich einprägen und zu einer positiven Lebenseinstellung beitragen.

Weitere Infos gibt es unter http://www.gruene-schule-grenzenlos.de/ und hier.


Umweltbildungshaus Johannishöhe

Träume nicht Dein Leben, lebe deine Träume.
Wir möchten auf der Johannishöhe ökologisch verträgliches Leben in einer Gemeinschaft mit selbstbestimmter Bildungsarbeit verbinden. Dieser Traum wird seit fast 20 Jahren durch das Tun vieler Menschen Stück für Stück Wirklichkeit.

Mehr Informationen unter www.johannishöhe.de und hier.


Umweltzentrum Freital e.V.

Umweltbildung-Umweltbibliothek-Umweltberatung

Das Umweltzentrum Freital leistet seit der Wendezeit einen bedeutenden Beitrag in Sachen Umweltberatung, Umweltschutz und Umweltbildung in Freital und im gesamten Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Weitere Informationen unter www.umweltzentrum-freital.de und hier.


Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V.

Bis zum Sommer 2010 gab es keine sachsenweite Kooperation zwischen den regional ausgebildeten ZNL. Einige, im November 2009 frisch ausgebildete ZNL-Absolventen für das Umland von Dresden waren der Meinung, dass das nicht so bleiben müßte. Sie fanden sich zu einer “Initiativgruppe” zusammen und fingen an Pläne zu schmieden. Auf der ersten zentralen Veranstaltung für Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer/innen (ZNL) im Freistaat Sachsen im Januar 2010 war der Großteil der anwesenden ZNL dafür, künftig verstärkt zusammenzuarbeiten. Auch die LaNU erklärte ihre Bereitschaft zur Unterstützung und so bereitete die Initiativgruppe nun zielstrebig die Vereinsgründung vor.
Am 14. August 2010 konnten wir in Dresden Pillnitz erfolgreich die Gründungsversammlung unseres Vereins “Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. durchführen (Pressemitteilung). Nachdem es noch einige verwaltungstechnische Hürden zu überwinden galt, konnte unser Verein im Oktober 2010 endlich offiziell seine Arbeit aufnehmen.

Zur Homepage: www.naturfuehrer-sn.de


Heimatverein Mortelgrund – Alte Salzstraße

Der jetzige Heimatverein Mortelgrund – Alte Salzstraße e.V. entstand aus dem Förderverein Mortelmühle e.V., welcher sich im Jahr 2000 gründete und 2004 unbenannt wurde.

Der Verein engagiert sich im Bereich Naturschutz, Denkmalpflege und dem Erhalt von Kulturwerten (Traditionspflege). Er kümmert sich um die Bewahrung und Pflege von Kulturwerten sowie der Förderung der Denkmalpflege und der Kulturlandschaft des Mortelgrundes mit seinem Umfeld, insbesondere der “Alten Salzstraße” im Purschensteiner und Saydaer Bergland.

Ein Schwerpunkt ist das Projekt “Arche-Tal Mortelgrund” mit “Mortelmühle” und “Bergmännleinpfad”. Ein weiteres Projekt ist das “Netzwerk Alte Salzstraße”.

Kontakt:

(Vorsitzender) Toralf Richter
Mortelmühle/Mortelgrund 5
D – 09619 Sayda/Erzgebirge
Tel: 037365-17293 oder 0177-2473773
www.mortelgrund.de


im Ost-Erzgebirge nicht mehr aktive Umweltvereine


Energietisch Altenberg e.V.

Im Frühjahr 2000 entstand im Rahmen der LOKALEN AGENDA-21 der Energietisch Altenberg. Bürger und Vertreter aus Politik und Wirtschaft gründeten am 30.Mai 2000 die Initiative.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.


Šťovík

(zu deutsch: Sauerampfer)

Mit Sitz in der Kurstadt Teplice/Teplitz gehört zu den wichtigsten Partnern für Umweltbildung im Ost-Erzgebirge. Weitere Informationen gibt es hier.