Natur im Osterzgebirge

Naturdenkmale

Als Naturdenkmale stehen besonders wertvolle Einzelgebilde der Natur unter besonderem Schutz. Das können Wiesen oder andere flächige Lebensräume (Flächennaturdenkmale) genauso sein wie alte Gehölze (Baumdenkmale) oder besondere geologische Objekte (Geotope).

Die Grüne Liga Osterzgebirge wird im Herbst 2010 gemeinsam mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Sächsische Schweiz – Osterzgebirge versuchen, jeweils 15 neue FND und Baum-ND im Gebiet des ehemaligen Weißeritzkreises unter Schutz zu stellen.

Flächennaturdenkmale im Ost-Erzgebirge

östlicher Teil – Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge:

  • Blockhalden am Kahleberg
  • Kugelpechstein bei Hartha
  • Basaltbruch Ascherhübel
  • Sandsteinbruch am Jägerhorn
  • Porphyrfächer Schmieders Graben bei Mohorn-Grund
  • Götzenbüschchen Oelsa
  • Turmalingranit bei Cratza
  • Achataufschluß bei Oberschlottwitz
  • Hohler Stein bei Oelsen
  • Markersbacher Granit
  • Walterbruch Hermsdorf
  • Kleines Kohlbachtal bei Glashütte
  • Orchideenwiese Cunnersdorf (bei Schlottwitz)
  • Orchideenhang bei Schlottwitz
  • Wiese in Elend
  • Zinnwalder Wiese
  • Oberes Schilfbachtal bei Falkenhain
  • Unteres Schilfbachtal bei Johnsbach
  • Bettelsackwiese Geising
  • Wiese am Sommerweg Geising
  • Dreckwiese bei Hartha
  • Orchideenwiese Grillenburg
  • Märzenbecherwiese an der Weißbachmündung
  • Mayenburgwiese bei Falkenhain
  • Hutweide an der Quohrener Kipse
  • Hirtenwiese Löwenhain
  • Herrenwiese im Triebischtal bei Mohorn
  • Holzbachwiese Oberhäslich
  • Herrmannwiese Oberschlottwitz
  • Märzenbecherwiese Rehefeld
  • Krokuswiese an der Zinnbrücke Seyde
  • Nasswiese Bielatal bei Bärenstein
  • Nasswiese im Zscheckwitzholz
  • Nasswiese oberhalb Schwarzer Teich Rabenau
  • Hochmoorwiesen Georgenfeld
  • Naßwiese an der Schneckenmühle
  • Wiese am Haselberg bei Hartmannsbach
  • Liebstädter Wiese
  • Naßwiese Buchenhain
  • Feuchtsenken bei Markersbach
  • Trockenhang Hartmannsbach
  • Erdbachtal bei Geising
  • Quellgebiet des Kalten Brunnens bei Geising
  • Moorgebiet am Großen Galgenteich
  • Quellmoor an der Grenze bei Fürstenwalde
  • Moor im Sandsteinbruch Komitee-Flügel Tharandter Wald
  • Kachemoor Markersbach
  • Feuchtgebiet bei Waltersdorf
  • Tümpel am Sportplatz Oberbärenburg
  • Parkteich Bärenfels
  • Teich im Tal der Großen Biela
  • Kiesgrube am Kreuzwald Hermsdorf
  • Teich Hirschbach
  • Zwei Weiher an der Schanze Karsdorf
  • Diebsgrundteich in der Dippoldiswalder Heide
  • Postteich Schellerhau
  • Erlichtteich Herbergen
  • Oelsabach am Rabenauer Bad
  • zwei Hochraine am Streitberg
  • Feldhecke am Weg Kreischa – Wilisch
  • Tieflagenfichten im Tharandter Wald
  • Buchhübel im Tharandter Wald
  • Buchen-Traubeneichenwald am Flügel Jägerhorn
  • Biotop Eisenhut Hosenmühle bei Klingenberg
  • Schatthangwald Obercunnersdorf
  • Uhuschutzgebiet bei Beerwalde

westlicher Teil des Ost-Erzgebirges – Landkreis Mittelsachsen:

  • Eklogitfelsen Eppendorf
  • Buttertöpfe Frauenstein
  • Steinbruch am Turmberg
  • Weißer Stein Frauenstein
  • Quarzitbruch Oelmühlenweg Freiberg
  • Steinbruch Münzbachtal
  • Isaak Spat Halsbrücke
  • Alte Dynamit Hilbersdorf
  • Quarzitbruch Oberschöna
  • Steinbruch Oberschöna
  • Steinbruch Buchberg Bobritzsch
  • Richtschachthalde Freiberg
  • Halde Beschert Glück Freiberg
  • Hähnelwiese Dorfchemnitz
  • Löschnerwiese Dorfchemnitz
  • Wiesen an der Bellmannshöhe Dorfchemnitz
  • Forstwiese am Leitenweg Mulda
  • Forsthauswiese Sayda
  • Himmelschlüsselwiese Weißenborn
  • Schwennteichwiesen Sayda
  • Scheibenwiese Bobritzsch
  • Torfstich Voigtsdorf
  • Anmoorige Fläche in Abt. 6 Hospitalwald
  • Flachmoor am Mittelteich Freiberg
  • Trägers Teich Bobritzsch
  • Weichelts Teich Bobritzsch
  • Schwarzer Teich Bobritzsch
  • Mönchenfreier Teich Brand-Erbisdorf
  • Bergbauteiche Oberschöna
  • Lurchtümpel Striegistal
  • Gründelteiche Freiberg
  • Mittelteich Freiberg
  • Teichgruppe Münzbachtal
  • Tümpel am Letzten Dreier Freiberg
  • Bartzschteiche Lichtenberg
  • Kirchbachteiche Oberschöna
  • Pauls Teich Oberschöna
  • Schwemmteiche Sayda
  • Tümpel an der alten Ziegelei Freiberg
  • Feldgehölz Bobritzsch
  • Kirschhain Oberschöna
  • Kirschhaintal Oberschöna
  • Gründelteichsenke Freiberg
  • Bahndamm im Oberen Muldental Holzhau
  • Bachtälchen an der B 173 Bobritzsch
  • Schloßpark Frauenstein
  • Wäldchen am Beerhübel Burkersdorf
  • Naturnahe Waldzelle Abt. 11 Hospitalwald
  • Schloßberg Purschenstein
  • Hang in Oberschöna
  • Laubwaldaue am Kirchbach Oberschöna

Wo finde ich Baum-Naturdenkmale im Ost-Erzgebirge?

Noch ist das Ost-Erzgebirge reich an alten Bäumen. Einge davon stehen auch als Naturdenkmale unter gesetzlichem Schutz. Wo diese stehen, kann man auf dieser Karte finden: Karte der Baumdenkmäler

  • Baum-Naturdenkmale im Ost-Erzgebirge

    Umfang (m) / Höhe (m) / Alter(Jahre)

    • Roßkastanie im Oelsengrund bei Breitenau (im Gottleubatal, 1 km südwestlich von Oelsen) 3,30/18/130
    • Sommerlinde im Oelsengrund bei Breitenau, auf einer Hangwiese im Oelsengrund  3,70/28/180
    • „1000-jährige Eibe“ Schlottwitz, NSG Müglitzhang 3,60/15/ca. 500
    • Schmorsdorfer Linde Schmorsdorf, Dorfplatz, Sommer-Linde 11,20/19/ca. 600
    • Prachtbuche an der  Panoramahöhe Berggießhübel, Straße nach Hellendorf, Rot-Buche 6,00/32/ca. 300
    • Alteichen am „Gang um die Welt“ Kreischa Dresdner Straße, Stiel-Eichen (noch 9 von einst 24) 3,30-5,10/18-28/250
    • Linde vor „Winfriedhaus“  Schmiedeberg, Sommer-Linde 3,40/16/200
    • Fichte im Tännichtgrund Berreuth, Wanderweg nach Paulsdorf 3,00/22/180
    • 3 Stieleichen am Pfarrgarten Höckendorf, Kirchgasse 3,10-4,40/24-34/200
    • Körnereiche Dippoldiswalde, Technikumallee, Stiel-Eiche 5,20/25/300
    • Rot-Buche am Buschhaus Reinhardtsgrimma, auf einem Vorsprung des Grimmsteins 3,20/29/250
    • Linde bei Reinhardtsgrimma an der Straße nach Niederfrauendorf, Sommer-Linde 3,80/28/150
    • „Steineiche“ am Heideberg nordwestlich von Reinhardtsgrimma, Trauben-Eiche 2,30/8/200
    • Pfarrlinde Rabenau nordöstlich am Marktweg zum Poisenwald, Winter-Linde 3,50/15/150
    • 4 Edelkastanien im Gutsgarten Coßmannsdorf, Straße nach Rabenau, Garten am Hang 3,30-6,20/15-24/180-350
    • Stieleiche an der alten Spinnerei Freital-Coßmannsdorf, Buswendeplatz an der  Schwimmhalle 3,80/24/200
    • Vier Bäume im Heilsberger Park Freital-Coßmannsdorf, Rot-Buche, Schwarz-Kiefer, Gingko  2,40-8,00/18-40/250
    • Winterlinde an der Rollmopsschänke Freital-Coßmannsdorf, 3,00/14/210
    • Stieleiche an der Weinbergsiedlung Freital-Hainsberg 3,50/20/200
    • Kiefer am Harthaer Flügel 3,00/27/360
    • 3 Süntelbuchen bei Hartha Schneise 6, Rot-Buchen 150-3,50/6-12/150
    • Winterlinde am Lindenhof Hartha 3,50/18/200
    • Sommerlinde am Jagdschloß Herzogswalde 5,60/24/ca.500
    • Sommerlinde in Klingenberg, Hang neben dem Gut Dorfstr. 67; 3,60/25/160
    • Winterlinde in Lübau vor der alten Schule  3,90/21/150
    • Traubeneiche in Mohorn Kurve an der Straße nach Grund 3,80/25/150
    • Somsdorfer Eibe Pfarrgarten 1,80/12/150
    • 2 Stieleichen am Friedhof Somsdorf 4,10-4,40/24-25/250
    • Traubeneiche in Somsdorf, am Straßenabzweig nach Lübau 3,60/21/200
    • Fichte an der Wilden Weißeritz bei Klingenberg 3,10/38/180
    • Baumgruppe in Fördergersdorf, links am Weg zur Kirche, 1 Stiel-Eiche, 2 Winter-Linden 2,60-3,80/21-30/200
    • Traubeneiche am Heiligen Weg, Höckendorf 4,30/29/200
    • Zerreiche an der Talsperre Klingenberg 2,40/27/120
    • Sommerlinde an der Blauen Mühle Mohorn-Grund 3,60/20/280
    • Winterlinde bei Fördergersdorf, Straße nach Spechtshausen, 2,80/15/150
    • Winterlinde im Rabenauer Amtshof, gegenüber vom Markt 4,40/29/260
    • 3 Winterlinden am Cottaplatz bei Rabenau (Anhöhe am Waldrand an der Straße Rabenau – Spechtritz) 2,30-4,00/28-31/180
    • 3 Buchen bei Rabenau an der Straße nach Spechtritz 1,80- 3,20/21-26/80-140
    • Stieleiche am Lerchenberg, 50 m westlich von Börnchen 2,50/14/130
    • Winterlinde in Karsdorf, an der Dorfstraße 3,00/30/100
    • Eichenhain am Kindergarten Klingenberg, 5 Stiel-Eichen 1,90- 3,30/20-29/120-160
    • Ahorngruppe Klingenberg, am Feldweg westlich der Kirche, 3 Spitz-Ahorn u. 3 Berg-Ahorn 1,10-2,60/17-22/140
    • Dorfeiche Berreuth Ortsausgang Richtung Paulsdorf, Trauben-Eiche 3,50/23/180
    • Fichte an der Teufelsmühle Lockwitzbach 2,80/33/160
    • Kiefer in der Hirschbachheide 2,30/27/150
    • Stieleichengruppe bei Hirschbach Ortsausgang Richtung Lungkwitz 2,50-3,90/17-26/160
    • 2 Traubeneichen am Friedensteich Reichstädt 3,70-4,80/25/200
    • 3 Bäume auf dem Friedhof Reinhardtsgrimma, Stiel-Eiche, Rotbuche, Spitz-Ahorn 2,50-3,10/17-24/100-130
    • Wildapfel bei Johnsbach, am Hahneberg zwischen Glashütte und Johnsbach 2,60/10/80
    • Lutherbuche Niederbobritzsch Friedhof neben der Kirche, Rot-Buche 5,30/27/130
    • Hainbuche in Oberbobritzsch Ortsausgang Richtung Sohra 2,40/22/120
    • Torwächter-Linden in Oberbobritzsch, Mühlenweg 11; 2 Sommer-Linden 3,40-3,50/23-25/100-120
    • 3 Schwarz-Pappeln in Oberbobritzsch, hinter Hof Bobritzschtalstr. 47; 3,80-4,40/24-27/100
    • Stiel-Eiche in Weißenborn, Hauptstraße neben Grundschule 4,40/31/150
    • Blutbuche in Weißenborn, Kreisverkehr, Rot-Buche 3,90/150
    • 7 Buchen bei Frauenstein, Kohlstadtweg nach Dittersbach 6,50 (gesamte Gruppe)/28/100
    • Spitz-Ahorn in Neuhausen, Gartengrundstück am Göhrener Weg, 4,40/23/200
    • Hof-Ulme in Ullersdorf, an der Straße Richtung Dittmannsdorf, Berg-Ulme 5,00/24/200
    • Sommerlinde bei Zethau am Erbgerichtsweg nach  Helbigsdorf 5,70/20/250
    • Torstensson-Linde in Freiberg, vor St. Johanniskirche, Sommer-Linde 7,60/9/400
    • Blutbuche in Freiberg, Kellermannschule, Witzleben-Straße, Rot-Buche 3,50/19/150
    • Eibenpaar in Freiberg, Leipziger Str. 18; 1,50-1,90/5-6/100-200
    • Roßkastanie in Freiberg, Untermarkt 4,45/12/200
    • Forsthauslinde in Freiberg ehem. Forsthaus im Münzbachtal, Winter-Linde 6,15/19/260
    • Eßkastanie in Domaslavice/Deutzendorf, Garten mit Südosthang 2,80/15/80
    • Eibe in Domaslavice/Deutzendorf (1), Eingang zu Bauernhof 1,85/16/200
    • Eibe in Domaslavice/Deutzendorf (2), Feldweg am Gemeinderand (?) 1,90/10/200
    • Allee mit 70 Flatterulmen in Duchcov/Dux, Feldweg am Loučensko potok / Ladunger Bach 1,80-4,70/10-20/100
    • 2 Winterlinden in Mstišov/Tischau, an der Kapelle auf dem Dorfplatz (?) 2,40-3,20/15-16/100
    • Hängebuche bei Osek/Ossegg; Areal LS LCR Osek (?), Rot-Buche 2,90/14/150
    • 2 Winterlinden in Osek/Ossegg, außerhalb der Klostermauer 2,20/9/300
    • Winterlinde unterhalb der Riesenburg Osek, an der Kapelle 4,00/22/300
    • Stiel-Eiche in Krásný Les/Schönwald; an der Kirche rechts, am Ufer des Rybny potok/Gottleuba 5,80/18/300
    • Bergulme in Krásný Les/Schönwald, am oberen Ortsende 4,40/21/250
    • Sommer-Linde in Krásný Les/Schönwald, am Weg von der Kirche zum Špičák/Sattelberg 6,30/26/300